Zum Forum


#1

Heckscheibe, der Taster zum Glück?

in Technische Details 31.08.2005 21:38
von Claus | 1.084 Beiträge | 1800 Punkte

Hallo Leute,

an einem der vielleicht letzten wirklich schönen Tage des Jahres 2005 machte ich wieder einmal eine Entdeckung der dritten Art beim Pluriel! Mit geschlossenem Dach in der prallen Sonne abgestellt zeigte sich nach ca. 5 Stunden folgendes Bild:

Beim Öffnen der Heckscheibe fiel mir sofort auf, dass sich die Abdeckung rund um den inneren, grauen Taster zum Entriegeln des Klappmechanismus für die Heckscheibe und das Verdeck durch die enorme Hitze (31°C im Schatten) etwas verändert hatte. Genauer: Der Rahmen drumherum hatte sich verformt und stand gut 2 cm über dem Schalter!

Nicht weiter schlimm! Denn nach einer Stunde im Schatten hatte die Abdeckung wieder die normale Form angenommen. Ich hoffe, dass das keine Folgen hat.

Andererseits habe ich langsam den Verdacht, dass Citroën die Autos weder bei extremer Hitze, noch bei extremem Regen oder Schnee getestet hat. Stattdessen dürfen die Käufer der ersten Gerneration Tester spielen.

Mais n'importe pas! Der Wagen macht immer noch einen Riesenspass!

Mit freundlichen Grüßen

Claus


zuletzt bearbeitet 04.08.2011 09:48 | nach oben springen

#2

Re: Heckscheibe, der Taster zum Glück?

in Technische Details 01.09.2005 10:14
von sinovelo | 903 Beiträge | 970 Punkte

Hallo Claus,

das ist ja interessant! Werde gei Gelegenheit auch mal den Hals verrenken, und nachschauen, ob sich ähnliches feststellen lässt.

Ansponsten hab ich bei französischen (und italienischen) Autos immer das Gefühl, daß sie mit Hitze besser klarkommen als andere.

Beispiel: Der Kühlwassertemperaturanzeiger hat sich bisher beim Pluriel noch nie über den dritten Balken hinaus bewegt. Das war beim SMART eindeutig anders. Und trotz insgesamt drei unabhängiger Kühleinrichtungen hat ihm letztlich die Hitze den Garaus gemacht.

Ganz abgesehen davon, dass sich beim Smart die Klimaanlage automatisch abstellt, wenn es draußen zu heiß wird. Ehrlich!

Mit der Erprobung ist es eh' so eine Sache: Da Erlkönigjäger in Scharen hinter den Hecken sitzen, können gerade Karosseriedetails wohl schlecht unter allen Bedingungen getestet werden, weil immer irgendwas anders gestaltet oder darübergetülpt ist. Sehr zum Nachteil der Endverbraucher.

Irgendwie hatte ich mich jedenfalls schon bei der Kaufentscheidung damit abgefunden, dass man zum erweiterten Testfahrerteam gehört, wenn man ein Fahrzeug aus der ersten Serie nimmt. Deshalb auch der bewusste Verzicht auf Klima-, Scheibenwisch-, Licht- und Getriebeautomatik. Diese süßen Früchte können bis kurz vor Produktionsende reifen und dann in meinen Schoß fallen.

Kannst du dich noch an den Prozess erinnern, den der CX durchgemacht hat, im Laufe seiner Produktionszeit? Am Ende konnte man den sogar zuverlässig zur Verbrecherjagd einsetzen (Schimanski). Haha.

Neben der Zuverlässigkeitssteigerung hat Citroën es allerdings immer auch geschafft, Details zu verschlimmbessern: Viereckige Scheinwerfer bei den späten Enten, das "Hecklift" beim GS, die Plastikstoßstangen und Heckspoiler beim CX - um nur einige zu nennen.

Beim Pluriel geht es auch schon los: teils schwarze Sitze, die neue Schalthebelmanschette - wollen wir mal hoffen, dass es nicht so schlimm kommt....


zuletzt bearbeitet 04.08.2011 09:50 | nach oben springen

#3

Re: Heckscheibe, der Taster zum Glück?

in Technische Details 01.09.2005 21:03
von Claus | 1.084 Beiträge | 1800 Punkte

Hallo Henning,

mir ist die Veränderung an der Abdeckleiste gestern erstmals aufgefallen. Bisher stand der Wagen an derart heissen Tagen immer ohne Dach auf der Strasse. Mit oder ohne Dachbögen war bisher das Dach samt Heckscheibe in der Versenkung verschwunden.

Ein weiteres Teil, das beim Dauereinsatz Ermüdungserscheinungen zeigt ist der Kofferdeckel. Dessen Material gibt unter Hitze auch nach. Das heisst, der Deckel springt noch auf, wenn man die Klappe öffnet, aber er hängt dann so tief, dass man ihm beim Schliessen mit der Hand ein Stückchen anheben muss. Sonst schlägt die Klappe gegen den Deckel.

Mit freundlichen Grüßen

Claus


zuletzt bearbeitet 04.08.2011 09:50 | nach oben springen

#4

Re: Heckscheibe, der Taster zum Glück?

in Technische Details 02.09.2005 10:00
von sinovelo | 903 Beiträge | 970 Punkte

Hi Claus,

letzteres hab ich auch schon beobachtet. Da das Aufspringen durch die Stahlfedern hinten bewirkt wird, habe ich das bislang aber nicht auf die Hitzeeinwirkung zurückführen mögen.

Da denke ich eher, dass diese sich langsam in ihre erzwungene Form biegen.

Ein bisschen zurückgebogen, etwas Armor All auf die Abstützfläche (Rückseite der Rücksitzlehnen) - und es tut wieder (wie man im Schwabenland sagen würde....wo steckt eigentlich Judith? In Spanien versackt?????).


zuletzt bearbeitet 04.08.2011 09:50 | nach oben springen

#5

Re: Heckscheibe, der Taster zum Glück?

in Technische Details 02.09.2005 22:11
von Claus | 1.084 Beiträge | 1800 Punkte

Hallo Henning,

wer weiss schon, was Judith im tiefen Frust so macht. Ich hatte ihr ja schon mal vorgeschlagen, sich einen guten 121 zu suchen und den zum Neufahrzeug aufzubauen. Vielleicht hat es ja geklappt.

Beim Kofferdeckel denke ich eher an den Kunststoff des Deckels als an die Stahlfedern. Man wird sehen, was passiert.

Mit freundlichen Grüßen

Claus


zuletzt bearbeitet 04.08.2011 09:51 | nach oben springen

#6

Re: Heckscheibe, der Taster zum Glück?

in Technische Details 03.09.2005 11:24
von Judith • Stammgast | 397 Beiträge | 397 Punkte

Hallo Claus,

ich werde warten, bis mir die Bank grünes Licht gibt (musste gerade im Studio was renovieren) und dann gegen einen Berlingo mit Faltdach eintauschen. Das wird spätestens in zwei Jahren sein.

Grüßle und schönes Wochenende,

Judith


zuletzt bearbeitet 04.08.2011 09:53 | nach oben springen

#7

Re: Heckscheibe, der Taster zum Glück?

in Technische Details 03.09.2005 19:48
von Helmut • Foreninventar | 586 Beiträge | 618 Punkte

Juuuuudith,

Endlich wieder da !!!

Studio renovieren ? Wie wir Dich kennen auch in Eigenleistung, damit es wirklich schön wird !

Da hast du ja wirklich viel gemacht, aber vielleicht liegt es auch an dem Schei... -Wetter. Wir haben auch so einiges im Haus renoviert.

Nur nicht die Heckscheibe am Plurie, die ist noch OK !

Liebe Grüsse aus Bonn

Helmut


zuletzt bearbeitet 04.08.2011 09:54 | nach oben springen

#8

Re: Heckscheibe, der Taster zum Glück?

in Technische Details 03.09.2005 20:44
von Claus | 1.084 Beiträge | 1800 Punkte

Judith,

Du lebst noch! Der Spass am Pluriel scheint nicht mehr so groß. Ich kanns ein Stück weit verstehen.

Für die Renovierung im Studio natürlich alles Gute. Der Mittelstand hat es heute nicht leicht. Vor allem dann nicht, wenn man im künstlerischen Bereich aktiv ist. Eine befreundete Malerin hat sich vor 3 Jahren eine eigene Galerie eingerichtet. Wäre das Haus nicht ihr Eigentum, hätte sie längst schon wieder schliessen müssen.

Schlimm, aber aufgegeben wird erst, wenn garnichts mehr geht.

Ich selbst stehe im Moment auch nicht gerade im strahlenden Licht des geschäftlichen Erfolgs. Einerseits arbeite ich fast ohne Ende, andererseits ist kommen nur dürftige Einnahmen heraus. Das motiviert nicht gerade. Und meine Kundschaft? Die meisten haben Angst zu investieren. Einige werden durch Basel II gehindert, und dann gibt es noch die Hasardeure mit negativer Schufa...

Schlimm, aber aufgegeben wird erst, wenn garnichts mehr geht.

Mit freundlichen Grüßen

Claus


zuletzt bearbeitet 04.08.2011 09:54 | nach oben springen

#9

Re: Heckscheibe, der Taster zum Glück?

in Technische Details 03.09.2005 22:13
von Judith • Stammgast | 397 Beiträge | 397 Punkte

Nee, Helmut, diesmal nicht selbst. Ich musste einen neuen Boden 'reinlegen lassen, und diemal habe ich's die Fachleute machen lassen (es sind dafür einige Tausender weg.

Beim Pluri regnet's immer noch hin und wieder 'rein, der Spritverbrauch ist nach wie vor enorm, der Kofferraum ist auch nicht größer geworden... Nur unser neuer Hund hat zum Glück keine Probleme, auf die Rückbank zu springen.

Bis jetzt läuft mein Studio noch ganz gut, aber wenn es mit den Spritpreisen so weitergeht, dann werde ich das schwr zu spüren bekommen. Mit den Leuten vom Ort kann ich mich nicht halten.

Schönes Wochenende wünscht

Judith


zuletzt bearbeitet 04.08.2011 09:54 | nach oben springen

#10

Re: Heckscheibe, der Taster zum Glück?

in Technische Details 04.09.2005 18:37
von Helmut • Foreninventar | 586 Beiträge | 618 Punkte

Hallo Judith,

Boden ?? Ja da ist alles Klar, zu Hause reicht unter Umständen Laminat, aber fürs Studio muss es schon was Gutes und Haltbares sein und da ist ein Tausender wirklich "Nix, weil man das dann auch wegen der Gewährleistung von einer Fachfirma machen lässt !.

Somit dann auch von hier alles Gute für den neuen Boden, ABER noch mehr für's Studio, dass du bald mal wieder was schönes darbieten kannst !! Denn zumindest wenn es was Erfolg hat macht es einem was Mut !!

Liebe Grüsse aus Bonn Toi,Toi,Toi

Helmut


zuletzt bearbeitet 04.08.2011 09:55 | nach oben springen

#11

Re: Heckscheibe, der Taster zum Glück?

in Technische Details 08.09.2005 00:20
von Judith • Stammgast | 397 Beiträge | 397 Punkte

Hallo Helmut,

das Problem an dem Boden ist vor allem, dass er elastisch sein muss (so ähnlich wie ein Schwingboden, aber nicht schwingend), damit er nicht den Gelenken schadet. Das PVC obendrauf war noch das billigste...

Danke für die guten Wüsnche!

Judith


zuletzt bearbeitet 04.08.2011 09:55 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Datmike
Forum Statistiken
Das Forum hat 1410 Themen und 12136 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :


Besucherrekord: 89 Benutzer (27.10.2012 10:29).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen