Zum Forum


#1

Spritverbrauch

in Technische Details 27.11.2004 12:26
von Judith • Stammgast | 397 Beiträge | 397 Punkte

Hallo Leute,

wie ihr wisst, ist mein Spritverbrauch nach wie vor unverhältnismäßig hoch. Nun wird es kälter, und der Verbrauch hat sich gleich wieder angepasst: 9,3 Liter/100 km! Und das, obwohl einige Mittel-Langstrecken (2 x 80 km) dabei waren. Beim Spritmonitor habe ich auch einen ungewollten Spitzenplatz: höchster Verbrauch bei den Plurielfahrern.

Grüßle von

Judith


zuletzt bearbeitet 04.08.2011 10:20 | nach oben springen

#2

Spritverbrauch

in Technische Details 27.11.2004 20:53
von Claus | 1.084 Beiträge | 1800 Punkte
ein trauriger Rekord, Judith!

Ich hab meinen Wagen die letzten, richtig kalten Tage nicht gefahren. Deshalb ist mein 6,6 Liter/100 km Verbrauch bestimmt nicht typisch.


Mit freundlichen Grüßen

Claus

nach oben springen

#3

Spritverbrauch

in Technische Details 28.11.2004 08:29
von Schlawine (gelöscht)
avatar
Hallo!

Meiner verbraucht irgendwie immer, egal mit welchen Reifen oder welches Wetter zwischen 7,6 und 7.8 Liter.
Ich hatte mal kurzfristig 6,8, aber das habe ich nie wieder erreicht, obwohl ich meine Fahrweise nicht ändere.

Meiner Meinung nach verbrauchen die Dinger generell zu viel für die heutige Zeit. Mich würde mal interessieren, was der HDI tatsächlich braucht.

Grüße, Schlawine

nach oben springen

#4

Spritverbrauch

in Technische Details 28.11.2004 12:33
von sinovelo | 903 Beiträge | 970 Punkte

nun auch noch meinen Senf dazu:

Ich hab den Bordcomputer immer auf 'Momentanverbrauch' eingestellt, und da kann man ziemlich genau ablesen, was genau den Spritverbrauch in die Höhe treibt: Stop-and-go, kalter Motor, Steigungen. Besonders sparsam fährt man, wenn man mit warmem Motor möglichst gleichmäßig fährt.

Bei Autobahnfahrten kann man (wenn die Umstände es zulassen) sehr schön sehen, dass auch Gegen- bzw. Rückenwind sich sofort merklich im Spritverbrauch niederschlagen.

Mein Smart (halber Pluriel, sozusagen) hat gut 6 Liter auf 100 km geschluckt. Insofern scheint mir der Verbrauch des Pluriel über alle Fahrzeuge (bei Spritmonitor) nachvollziehbar. Und ich find's auch nicht übermäßig hoch.

Aus Verbrauchsgründen wäre für intensiven Stadtverkehr oder eine Nutzung wie bei Judith der Diesel sicher die sinnvollere Alternative.

Allerdings ist der wirklich sehr kultiviert laufende Benziner für die Einsatzzwecke, wo der Pluriel besonders Spaß macht, eben auch eine Verlockung.

Man wird sich damit arrangieren müssen. Und Judith: Du kannst bei Spritmonitor sehen, dass der Verbrauch bei mir, wenn ich mal wirklich ausschließlich in der Stadt rumfahre (was deinem Fahrprofil wohl entspricht, bis auf die Berge), der Verbrauch ähnlich ist.

Der Unterschied: Ich könnte mich ökologisch und ökonomisch sinnvoll verhalten und auf ÖPNV umsteigen.

Tu ich aber nicht.

Um meine Nerven zu schonen.


zuletzt bearbeitet 04.08.2011 10:21 | nach oben springen

#5

Spritverbrauch

in Technische Details 28.11.2004 19:11
von Helmut • Foreninventar | 586 Beiträge | 618 Punkte
Hallo Judith,

Man konnte ja fast mit rechenen, dass es einen - dich natürlich - bei der Kälte erwischt mit dem Verbrauch.

Den Daten nach sind wir so in etwa wi bei Schlawine, und das bei uns mit laufend Kurzstrecke ! Aber ich finde Dein Plurie braucht einfach zu viel, obwohl ich feststellen mus, das er wirklich empfindlich auf unterschiedliche Fahrweisen reagiert. Wie Henning schreibt, wirklich grosse Unterschiede !

Aber bei dir scheint es wirklich an der extremen Kurzstrecke zu liegen. Wir haben ja die Möglichkeit mit dem MX5 zu vergleichen, der liegt bei Morgens mal gerade 15 km bei der feuchten Kälte aber auch bei 7,5 bis 8.5 Ltr/100 aber Normalsprit! Und seine Technik ist nun 13 Jahre alt !! - Und kann leider nicht optimal eingestellt werden, weil den Mazda-leuten hier die Einstellungsmöglichkeiten für die USA-Modelle fehlen !

Grüsse aus dem heute bewölkten, doch schön trockenen Bonn - hab auf dem Weihnachtsmark für heute Euch alle eine Glühwein genossen !!


Helmut

nach oben springen

#6

Spritverbrauch

in Technische Details 28.11.2004 19:58
von Steffi (gelöscht)
avatar
Bei mir ist der Spritverbrauch jetzt in der kalten Jahreszeit auch unverhältnismässig hochgegangen. Im Sommer hatte ich einen Durchschnittsverbrauch von 6.8 l, seit einem Monat stagniere ich nun auf 7.9 l. Es liegt bestimmt an der Kombi: Kälte und schwerer (im Sommer bin ich viel gespidert), offen fahre ich auch langsamer, kommt auch noch dazu. Aber an Deine Verbrauchszahlen komme ich noch immer nicht, Judith. Na ja, wir wohnen hier ja auf dem platten Land ...

LG
Steffi

nach oben springen

#7

Spritverbrauch

in Technische Details 28.11.2004 20:15
von sinovelo | 903 Beiträge | 970 Punkte

Helmut,

das Alter kannste an dieser Stelle mal nicht mit ranziehen.

Meine DS (hab ich schon an anderer Stelle geschrieben) hat 8,5 Liter auf 100 km verbraucht. Sie war Baujahr 1971 und so in etwa eine doppelte Pluriel, oder der vierfache Smart. Dabei ohne Elektronik, sondern mit Vergaser, 2-Liter-Motor, 90 PS und Loch-im-Gehäuse-Zündungseinstellung.

Verbrauch ist eine Kombination so vieler Einflussfaktoren. Bei der DS war sicher positiv der so gut wie nicht vorhandene Luftwiderstand. Das ist beim Pluriel anders, genauso wie die Elektronik, die für stotterfreien Leerlauf nach dem Kaltstart sorgt und ein rasches Erreichen der optimalen Abgaswerte.

Und wenn man die 1,3 Tonnen (mit Winterspeck-Fahrer/-in, hahahaha, Steffi!!!) immer wieder anhalten und beschleunigen muss, ist es eine andere Geschichte, als wenn man schön gleichmäßig über die ebene Landstraße zuckeln kann.

Judith: Nimm's leicht! Rauchen käm dich teurer!


zuletzt bearbeitet 04.08.2011 10:22 | nach oben springen

#8

Spritverbrauch

in Technische Details 28.11.2004 20:32
von Judith • Stammgast | 397 Beiträge | 397 Punkte
Stimmt, Henning! ;-)

nach oben springen

#9

Spritverbrauch

in Technische Details 28.11.2004 22:54
von Steffi (gelöscht)
avatar
ERTAPPT! Das hatte ich noch gar nicht in Erwägung gezogen, Henning ;-)))) Hmmm, dann sollte ich in nächster Zeit wohl auf die Weihnachtsleckereien verzichten - oder weniger Pluriel fahren, grins.

LG
Steffi

nach oben springen

#10

Spritverbrauch

in Technische Details 29.11.2004 08:22
von Helmut • Foreninventar | 586 Beiträge | 618 Punkte
jojo Henning,

Du denkst auch an alles ! Soll es Eichel denn so gehen wie mit der Tabaksteuer ! jetzt rauchen alle weniger und .... Nix höhere Steuer bringt was, unterm Strich MINUS.

Also laßt uns ruhig mehr Sprit verbrauchen, hilft der vearmten Wirtschaft !

Ansonsten Henning, ist schon ein Fortschritt, dass die alten Autos zum Teil weniger verbracuht haben als die Heutigen. Zwar sind die Motoren Leistungssärker, aber - gerade im Winter- , geht es los Kaum im Auto, meist : Scheibenwischer, Gebläse, Klima, Licht usw, frisst Strom und ... Sprit !! Wie erzählt mein Freund schon vor langer Zeit, der SLK hat irgenwas um 20 ++ elt-Motörchen, die immer für irgendwas da sind und dafür eine Riesenbatterie benötigen. Jo da lob ich mir aber auch den Alten DS !!

Oldie-Grüsse aus Bonn Helmut

nach oben springen

#11

Spritverbrauch

in Technische Details 07.01.2005 07:31
von Helmut • Foreninventar | 586 Beiträge | 618 Punkte
So Judith, Neue Erkenntnisse,

Wir hatten nun wegen dem Werkstattbesuch unseres Plu's eine Opel Astra 1,6, ein tolles Auot, dass muss man den Opel-Leuten lassen. Bequem zu händeln, viel Platz, saubere Verarbeitung !
Aber ein relativ hartes Fahrwerk, viel elektronische Spielerei bei den Nebenagregaten z.B. das Einstellen der Heizung über einen Zentral-Monitor mit Anzeigen für alles incl Radio, wird bestimmt Grund für viele Auffahr-Unfälle sein !
Aber der Verbrauch !!

Beim normalen Beschleunigen in der Stadt - nix "Gasfuss in der Ölwanne", ganz normal - wo unser Plurie auch kalt ab und an mal die 12,0 Ltr/100 Anzeige übersteigt, da zeigt der Astra aber locker bis zu 17 Ltr an ! Auch bei normalen Fajren mit Lastwechslen geht die Anzeige selten unter 7,0 Ltr/100 !! Da war ich doch was paff !

Nur beim "rollen-lassen" in fliessenden Verkehr, lag er dann etwa 1 Ltr/100 unter den Werten die wir mit dem Pluri haben. Wir hatten den Astra nur zwei Tage und die beste Ehefrau von allen hat da doch auf den Kurzstrecken zu Einkauf etwa an die 10 Ltr/100 verfahren ! Da war ich doch was erstaunt und will über den Plurie nicht meckern ! Vielleicht spricht bei den "Opelanern" keiner drüber !!

Grüsse aus Bonn Helmut

PS ich denke ich weiss auch warum die werkstatt ein Fremdfabrikat zur Verfügung stellte, nicht wegen der Versicherung ! Man wird mich bestimmt fragen, ob ich mit dem Opel zufriedener war als mit Citroen ! Klar die Cit's haben eben das kleine "Bis'chen" mehr !! Und das wollen die ja hören !
Wenns nicht so wär bekämen sie es von mir aber auch gesagt !

nach oben springen

#12

Spritverbrauch

in Technische Details 11.07.2005 09:15
von Helmut • Foreninventar | 586 Beiträge | 618 Punkte
So,

nun hab ich es endlich geschafft und will mal über den Spritverbrauch unseres 1,4-er Pluries in den Bergen berichten.

Auf der Hinfahrt nach Österreich so bei ziemlich konstant 135 Km/h hat unser er so 7,2 Ltr./100 km verbraucht. Die "Konstante" wurde aber auch durch einige Staus und zähfliessenden Verkehr im Großraum Stuttgart unterbrochen.

In Österreich, in den Bergen rund um Ischgl sind wir in Normalfall immer etwa so 1/2 bis 1 Std. gefahren, der Motor also warm, Geschwindigkeit in A nicht mehr als 100 Km/h Autobahn - hatten wir kaum -, Landstrasse 80 - 90 Km/h. Angabe des "momentanen Verbrauchs" bei einigen Anfahrten bis auf fast 1.900 m ü.NN 22,8 Lt/100 ! Runter fast konstant 0,00 Ltr/100 ! Also fürs Gebirge ist der kleine nicht so unbedingt geeignet ! Man muß ihn doch recht mächtig "treten" ! Aber alles in allem hatten wir bei den Fahrten bis je max. 1,5 - 2, 0 Std. einen Verbrauch von 6,5 Ltr/100 trotz der Bergfahrten !! Und hat alle Steigungen recht gut geschafft - einige "dickere" waren langsamer, meine Kommentare heirzu müssen bei der besten Ehefaru von allen abgefragt werden, aber ide ist zum Scheigen verpflichtet worden (FSK 18!). Und die "dickeren" waren meist noch nichtmals Niederländer !!

Zurück wollte ich es dann noch mal wissen; bei Füssen - jedoch noch in A - getankt und über Heilbronn (weniger Berge) bis nach Bonn mit einem Tank. Dem Kilometeranzeiger nach etwa 600 Km ebenfalls so ziemlich konstant 135 Km/h, so gut wie kein Stau, mit 40 Liter was einem Verbrauch von 6,6 Ltr/100 ausmacht ! Viel schneller ging es auf den Autobahnen aber auch ohnehin nicht, auch wenn diese Strecke kaum Baustellen hatte !
Alle Verbräuche sind aber mit "Aufschreibung" der Kilometer und Ausrechnung mit dem Taschenrechner gemacht !

Also ich denke, dass ist doch recht vertretbar für den "kleinen" , soviel schlechter als der Demio - der war aber auch leichter - ist er somit auch nicht gewesen, da waren wir auf der Autobahn jedoch ca. 15 Km/h schneller unterwegs !

Wenn ich da den gerade 2 Jahre alten Dienst - 3-er BMW meines Sohnes sehe (Firmen-Leasing incl Spritkosten !), der braucht, halbwegs zahm gefahren, ca. 9 Ltr/100 aber DIESEL !!! Wie mir von einem KFZ Spezialisten (an anderer stelle berichtete ich davon) gesagt wurde war dies bei diesem BMW-Diesel-Motor aber NORMAL !! Da war im Motor noch nicht die neueste "Technologie" drin !!

Also laßt uns nicht klagen, wie Claus ja schreibt : Es gibt kein zurück !! und das bisschen Fun was uns der Plurie bietet ist es das auch sicher wert !

Wir hatten 10 Sonnen-Tage in A, wegen der Klamotten die man zu wandern immer mitschleppt war das Verdeck leider nur einmal im "Keller", aber ansonsten ich als Fahrer oder Beifahrer, der erste Griff nach dem Motorstart war immer der nach Oben - Verdeck auf "Mini-Rock-Stellung" !!! Und viele Leute schauten doch recht erstaunt, dass der Plurie dann mit offenen Fenstern schon ein kleines Cabrio ist !

Spaß hat er gemacht der Plurie !!

Heute sonnige Grüsse aus Bonn Helmut

nach oben springen

#13

Spritverbrauch

in Technische Details 12.07.2005 00:36
von Claus | 1.084 Beiträge | 1800 Punkte

Hallo Helmut,

es beruhigt mich doch, daß ausser mir noch jemand in der Lage ist, einigermassen sparsam mit dem kleinen Pluriel zu fahren.

Im Moment bin ich mehr auf Kurzstrecke unterwegs. Da liegt der Verbrauch eher bei 6,7 - 6,9 l/100km. Aber auf den >100 km Etappen habe ich, wie ich schon geschrieben hatte, ähnliche Werte wie Du gemessen.

Mit freundlichen Grüßen

Claus


zuletzt bearbeitet 04.08.2011 10:23 | nach oben springen

#14

Spritverbrauch

in Technische Details 13.07.2005 01:05
von Judith • Stammgast | 397 Beiträge | 397 Punkte

Hallo Helmut,

für eine ähnliche Strecke braucht meiner 8 Liter, wenn wir höchstens 120 km/h fahren. Bei mehr als 120 km/h frisst er gleich wieder, als wenn der Tank ein Loch hätte.

Viele Grüße von

Judith


zuletzt bearbeitet 04.08.2011 10:24 | nach oben springen

#15

RE: Spritverbrauch

in Technische Details 04.08.2011 10:33
von Andreas • Gründungsmitglied | 2.923 Beiträge | 11163 Punkte

Mal heraufkram!
Sandbeige hatte sich zuletzt auf laut Boardcomputer auf 6,2 l durchschnittlichen Verbrauch eingependelt. Ich habe es wie Henning gemacht, laufend den aktuellen Verbrauch beobachtet. Habe dann festgestellt, daß ich ab 42 km/Std. in den 4. Gang schalten kann, ab etwa 50 km/Std. in den 5. Gang. die Schaltfaulheit habe ich mir während des Einfahrens abgewöhnt.

Beim Charleston ist es so wie zu Anfang bei Sandbeige. Der frißt im Moment genauso viel wie Sandbeige am Anfang. Die Anzeige ist sehr unruhig, das liegt daran, daß wir uns noch kennenlernen. Hochschalten ist auch bei dem relativ früh möglich, ohne daß er kriecht.


Grüße aus
♪♫♪♫ __B_E_R__╔╦╦╦╦╗__L_I_N__ ♪♫♪♫
Andreas
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 10 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Mary Ceesay
Forum Statistiken
Das Forum hat 1404 Themen und 12122 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 89 Benutzer (27.10.2012 10:29).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen