Zum Forum



#1

Dein Reserverad - das unbekannte Wesen

in Technische Details 26.08.2004 09:47
von Claus | 1.084 Beiträge | 1800 Punkte

Hallo zusammen,

als Mensch, der beruflich, geschäftlich auf ein zuverlässiges Vehikel angewiesen ist, habe ich vor ein paar Tagen nicht nur den Luftdruck der an den vier Ecken montierten Reifen nachgeprüft und nach oben korrigiert, sondern mir auch die Mühe gemacht, das Reserverad zu prüfen.

In meinem Wagen findet sich ähnlich wie bei meinem VW Golf ein 'Bierdeckelrad', das bis 80 km/h zugelassen ist. Was sich nicht findet, ist ein Hinweis auf den empfohlenen Luftdruck. Der Kleber an der fahrerseitigen A-Säule gibt leider nur die 2,5 bar für ein 'FullSize-Rad' an, und die Bedienungsanleitung macht's 100%ig, indem sie sich zu diesem Thema ausschweigt.

Also hab ich meinen Citroën-Garagisten gefragt. Der war zunächst ratlos, weil er nicht sicher war, was für ein Rad in Villariba (oder war es Villarossa oder Villaverde??) ins Auto gelegt wurde. Also haben wir uns die Sache gemeinsam angeschaut und er meinte dann, 3,5 bar sollten ausreichen.

Bei VW bekommt das Rad bei ähnlicher Dimension übrigens 4,2 bar!

Hat jemand schon einmal eine Antwort auf die gleiche Frage erhalten? Wenn ja, welcher Druck wurde empfohlen?

Mit freundlichen Grüßen

Claus


zuletzt bearbeitet 04.08.2011 00:25 | nach oben springen

#2

Dein Reserverad - das unbekannte Wesen

in Technische Details 26.08.2004 12:15
von Isa_Ulrich • Stammgast | 281 Beiträge | 359 Punkte
Oha,

so tief im Keller war ich erst einmal - hätte nichtmal gewußt, ob's ein vollwertiges Rad ist oder nicht ...

Aber da unsere Mademoiselle zu den älteren hier gehört, brauche ich wohl weder am Fahrzeug noch in der Anleitung zu suchen. Werd's mir aber für die bald anstehende 30.000-er als Frage notieren.

Grüße

Ulrich

nach oben springen

#3

Dein Reserverad - das unbekannte Wesen

in Technische Details 26.08.2004 13:02
von Helmut • Foreninventar | 586 Beiträge | 618 Punkte
Hallo alle,

Ich meine es steht auf dem Rad drauf ! Aaaaber, ich habe da erst einmal - vor unserer Fahrt nach DK vor fast einem Jahr !

Beim MX5 steht es aber auch auf dem reifen selbst drauf ! Aber aus dem Kopf hab' ich den Wert ledier nicht !

Grüsse Helmut

nach oben springen

#4

Dein Reserverad - das unbekannte Wesen

in Technische Details 26.08.2004 15:11
von Claus | 1.084 Beiträge | 1800 Punkte

... Richtig, Helmut, so ist das bei VW / Audi auch gemacht. Ein leuchtend gelber Kleber, auf dem mit schwarzen fetten Lettern der Wert vermerkt ist, ist ein gutes Beispiel.

Aber ich bin schon froh, daß das Rad nicht wie bei meinem Peugeot 106 unter dem Wagen hängt. Dagegen ist zwar grundsätzlich nichts einzuwenden. Vor 25 Jahren hatte ich die gleiche Lösung schon mal mit dem Namen Simca. Nur hat Peugeot (und wahrscheinlich auch Citroën beim Saxo) eine echte Sicherheitsschraube zur Befestigung genommen.

Ein überdimensionierter Schlitz, aus dem das Werkzeug nur zu leicht wieder herausrutscht, sichert den Haltekorb. Und nach spätestens 3 Minuten Schraube-Drehen hast Du dir nen Wolf gekurbelt... Und das Rad ist immer noch nicht unten.

Übrigens ist das Wiedereinlegen des Rads auch ein Geduldspiel... Für den Fall, daß man das Rad braucht, ist es gut, wenn wenigstens Handschuhe und vielleicht ein Kittel vorhanden sind.

Da ist der enorm tiefe Griff in Pluri's Kofferraum schon eine echte Wohltat.
Wer's nicht glauben kann, sollte es mal ausprobieren. Ich stell meinen 106er gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Claus


zuletzt bearbeitet 04.08.2011 00:26 | nach oben springen

#5

Dein Reserverad - das unbekannte Wesen

in Technische Details 27.08.2004 12:23
von Helmut • Foreninventar | 586 Beiträge | 618 Punkte
Jooo Claus,

Zwischen den Jaoanern hatte wir auch mal ganz kurz 'nen Peugeot, und das reserverad hab ich immer ab und an "durchgecheckt", denn so unten drunter konnte man das leicht vergessen. Froh war ich jedoch, dass wir da nie dran mussten, den meist passiert sowas ja im regen oder nachts ! Mini-Reserverad ist ja OK aber im Kofferaum ist es da schon richtig aufgehoben !

Grüsse aus Bonn Helmut

nach oben springen

#6

Dein Reserverad - das unbekannte Wesen

in Technische Details 27.08.2004 12:51
von Judith • Stammgast | 397 Beiträge | 397 Punkte

Ich hatte glücklicherweise noch nie einen Platten, wenn ich alleine unterwegs war. Und ich hoffe, das bleibt so.


Wenn man älter wird, werden ja auch die weiblichen Reize schwächer, die freundliche fremde Männer dazu bringen, sich im Regen unter's Auto zu legen...


Pannenfreie Fahrt wünscht

Judith (die am Wochenende zum Glück mit Rod hinter Frankfurt fährt, und der kann Autoreifen wechseln).


zuletzt bearbeitet 04.08.2011 00:28 | nach oben springen

#7

Dein Reserverad - das unbekannte Wesen

in Technische Details 27.08.2004 14:16
von Isa_Ulrich • Stammgast | 281 Beiträge | 359 Punkte

Zitat
Judith schrieb am 27.08.2004 12:51
...die am Wochenende zum Glück mit Rod hinter Frankfurt fährt, und der kann Autoreifen wechseln.



Ich wünsch' ihm, daß es weder regnet, noch Rod sein Können zeigen muß!

Schönes Wochenende Euch ... und Euch anderen auch allen

Ulrich


zuletzt bearbeitet 04.08.2011 00:29 | nach oben springen

#8

Dein Reserverad - das unbekannte Wesen

in Technische Details 27.08.2004 14:40
von Judith • Stammgast | 397 Beiträge | 397 Punkte
Danke, dir auch!!

nach oben springen

#9

Dein Reserverad - das unbekannte Wesen

in Technische Details 27.08.2004 22:46
von Claus | 1.084 Beiträge | 1800 Punkte

... ich brauch auch keine Reifenpannen.

Ich denke, ich habe in meinem Leben genug Reifen gewechselt. Als ehemaliger Aktiver im Motorsport gehörte das irgendwie dazu. Irgendwann hatte bei den Rallyes sogar jeder Privatfahrer einen Lieferwagen voller Reifen als Service mit.

Und dann wurden vor jeder Wertungsprüfung die Reifen aufgesteckt, die für die bevorstehende Strecke optimal schienen. Selbst mit einem Schnellwagenheber, den man unter der B-Säule an der Befestigung des Überrollkäfigs ansetzen konnte, war das immer noch eine ziemliche Schinderei.

Gut organisiert haben wir damals zu dritt etwa 5 Minuten für 4 Räder gebraucht, und zwar ohne pressluftgetriebenen Schlagschrauber! Sowas gab es damals noch nicht für unterwegs. Trotzdem hat die ganze Rennerei einen Riesenspaß gemacht.

Und was ist heute? Ende Oktober, Anfang November werde ich wieder an 3 Autos die Räder tauschen. Letztes Jahr habe ich mir bei der gleichen Aktion eine üble Zerrung im Rücken geholt. Das schmerzte tagelang.

Ob ich das noch oft selbst erledigen werde?

Mit freundlichen Grüßen

Claus


zuletzt bearbeitet 04.08.2011 00:30 | nach oben springen

#10

Dein Reserverad - das unbekannte Wesen

in Technische Details 27.08.2004 23:58
von Judith • Stammgast | 397 Beiträge | 397 Punkte

Kommt darauf an, wie gut sich die Selbständigkeit anläuft...


zuletzt bearbeitet 04.08.2011 00:31 | nach oben springen

#11

Dein Reserverad - das unbekannte Wesen

in Technische Details 29.08.2004 12:35
von Claus | 1.084 Beiträge | 1800 Punkte

Hallo Judith,

sicher spielt das auch eine Rolle. Aber nur eine untergeordnete. Es gibt für mich einen weiteren Grund, warum ich Räder lieber selbst tausche. Ich habe auf diesem Weg eine einfache (auch anstrengende) Möglichkeit, mir selbst ein Bild vom Zustand der Bremsen, der Reifen und Teilen des Fahrwerks zu machen. Im Reifen eingefahrene Steine oder Schlimmeres wird die Werkstatt aller Wahrscheinlichkeit nach nicht entfernen. Der bereits Öl verlierende Dämpfer oder ein undichter Radbremszylinder wird gern übersehen und ein poröser Fahrwerksgummi... Letzteres gilt natürlich in erster Linie für meine Oldies.

Die Arbeiten, die dann erforderlich sind, erledige ich heute nicht mehr selbst. Dazu fehlt mir die Zeit und inzwischen leider auch die Routine.

Mit freundlichen Grüßen

Claus


zuletzt bearbeitet 04.08.2011 00:32 | nach oben springen

#12

Dein Reserverad - das unbekannte Wesen

in Technische Details 29.08.2004 12:54
von Claus | 1.084 Beiträge | 1800 Punkte

... und noch eins:

Der Muskelkater nach so einem Reifenwechselmarathon zeigt mir, wieviel Training mir fehlt!


zuletzt bearbeitet 04.08.2011 00:32 | nach oben springen

#13

Dein Reserverad - das unbekannte Wesen

in Technische Details 29.08.2004 12:55
von Claus | 1.084 Beiträge | 1800 Punkte
Hat eigentlich jemand eine Antwort auf die Frage nach dem passenden Luftdruck im Reserverad bekommen?

nach oben springen

#14

Dein Reserverad - das unbekannte Wesen

in Technische Details 30.08.2004 07:40
von Helmut • Foreninventar | 586 Beiträge | 618 Punkte
Trotzdem hat die ganze Rennerei einen Riesenspaß gemacht !

Ja Claus, so ´war das früher ! Und das ist das was bei dem high Tech heute abgeht. Die Frau meines Mazda-Händlers ist früher Tourenwagen gefahren - Simca, Du weist was ich so meine, die Heckschleudern in Form einer Brotdose ! - und die meinte auch als dann die Cup's kamen und die Werke da Geld "laufen" liessen und man alles kaufen konnte, von da an ging es Bergab mit dem was wirklich Sport war ! Da stellt sich die Frage, warum bei den Youngtimer's, die bei grösseren Events immer vor der "Türe" ihr Fahrerlager haben immer am meisten los ist - warum wohl !

Nun zum Luftdruck, ich gestehe ein ich war am Wochenende zu faul zum nachschauen, vielleicht schaff ich diese Woche !

Grüsse aus Bonn Helmut

nach oben springen

#15

Dein Reserverad - das unbekannte Wesen

in Technische Details 30.08.2004 12:17
von Claus | 1.084 Beiträge | 1800 Punkte
Hallo Helmut,

Du meinst den 1000er. Dieses Auto war lange Zeit in seiner Klasse ideal für Slalom, Bergrennen und Rallye. Leider war die Straßentauglichkeit nicht so toll. Eine grausig schlechte Verarbeitung und absolut Null-Rostvorsorge haben viele Autos schon nach 4 Jahren auf den Schrott wandern lassen.

Leider!

Was die Cup's angeht, hab ich die gleichen Beobachtungen gemacht. Ohne einen tatkräftigen Händler mit richtigem KnowHow war man da verloren. Ich erinnere mich an Gerüchte, wonach es im Ford Escort Cup TeilnehmerInnen gab, die das Auto aus Einzelteilen aufgebaut haben sollen, die sie mit der Waage zusammengestellt haben.

Und ich erinnere mich an Geheimtipps, wie man vorbei am Reglement die Leistung steigern konnte. Als Beispiel nenne ich nur mal den Escort RS2000. Beim Serientourenwagen hatte der Motor ca. 135 PS. Löste man die vorderen Klammern des Luftfilterkastens, ergab sich bei hoher Geschwindigkeit durch den sich aufstellenden Luftfilter ein Aufladeeffekt, der für ca. 15-20 PS extra sorgte!

Ich hab damals Startaufstellungen erlebt, in denen die Hälfte der RS2000 von den technischen Kommissaren disqualifiziert wurden.


Mit freundlichen Grüßen

Claus

nach oben springen

#16

Dein Reserverad - das unbekannte Wesen

in Technische Details 01.09.2004 09:42
von orbroicher (gelöscht)
avatar

Also, ich habe den Luftdruck mal gemessen (wobei ich nicht weiss, ob der Druck nach einem Jahr noch dem Auslieferungszustand entspricht: 3,3 Bar.

Übrigens fand ich die Lösung mit dem Reserverad unter dem Fahrzeugboden - wie bei meinem seligen vorherigen BX - ausgesprochen gut: Das schafft Kofferraumplatz und wenn man ein Rad wechseln muss, behält man doch sowieso keine sauberen Hände.

Und den BX konnte man hydraulisch schön hochpumpen, so konnte man auch gut an das Teil dran.

(Und im größten Notfall fuhr ein BX auch gut auf drei Rädern - ich hab's mal ausprobieren dürfen.
Schöne Grüße und eine immer pannenfreie Fahrt,

Ernst


zuletzt bearbeitet 04.08.2011 00:33 | nach oben springen

#17

Dein Reserverad - das unbekannte Wesen

in Technische Details 01.09.2004 22:24
von Claus | 1.084 Beiträge | 1800 Punkte

... sooo begeistert war ich von der Lösung unter dem Kofferraum nicht. In den salzreichen Wintern vor 25 Jahren sind die Schrauben nämlich gerne festgerostet. Dann konntest Du im Fall des Falles von Glück reden, wenn sich das Reserverad noch lösen lies.

An meinem Peugeot ist das Gewinde mit einer dicken Fettschicht geschützt. Wer da ran muß, riskiert, sich die Kleider gründlich einzusauen. Dazu kommt, daß Peugeot anstelle eines Inbus oder Sechskantkopfes einen breiten Schlitz bevorzugt. Das ist leider keine praktische Lösung, da das Werkzeug immer wieder aus dem Schlitz rutscht.

Da nehm ich lieber in Kauf, daß ich mal den Urlaubskofferraum ausräumen muß.

Die 3,3 bar sind nach 1 Jahr sicher nicht das, was das Rad im Werk bekommen hat. Das sieht eher nach 3,5 bis 4,0 bar ab Werk aus. Wie schon mal berichtet, meinte mein Citroën Händler 3,5 bar seien richtig.

Mit freundlichen Grüßen

Claus


zuletzt bearbeitet 04.08.2011 00:34 | nach oben springen

#18

Dein Reserverad - das unbekannte Wesen

in Technische Details 06.11.2004 19:13
von Judith • Stammgast | 397 Beiträge | 397 Punkte

Rod hat heute die Reifen gewechselt. Er war mal wieder entsetzt über das unbrauchbare Werkzeug im Pluriel, und wir mussten erstmal einen 17er Schlüssel kaufen, da "das original" nach zwei Reifen den Geist aufgegeben hatte.

Grüßle von

Judith


zuletzt bearbeitet 04.08.2011 00:35 | nach oben springen

#19

Dein Reserverad - das unbekannte Wesen

in Technische Details 06.11.2004 20:09
von Claus | 1.084 Beiträge | 1800 Punkte

Hallo Judith,

da kannst Du ja noch von Glück reden. Stell Dir vor, es wäre mitten in der Nacht irgendwo unterwegs gewesen. Da gibt es dann weit und breit keinen Laden, der so ein Werkzeug verkauft. Und an den wenigen Tankstellen bekommst Du gegen Mitternacht eher afrikanisches Delikatess-Weißbier als einen Radschlüssel.
Ab und an gibt es die Schlüssel sogar mit frauenfreundlich ausziehbarem Hebelarm in wirklich solider Chrom-Vanadium Ausführung. Und das sogar für richtig kleines Geld! Da sollte nicht nur man(n) zugreifen.

Den defekten Schlüssel müßte Citroën eigentlich im Rahmen der Gewährleistung ersetzen. So, wie ich die einschätze, werden die allerdings auf Fehlbedienung und die nicht originale Schondecke auf der Rückbank verweisen und sich um den Ersatz drücken.

Sind das Zeiten!?! Scheint lange her zu sein, seit mit einem Onze Chevaux noch richtige Qualität vom Quai de Javel auf die Straße kam.

Mit freundlichen Grüßen

Claus


zuletzt bearbeitet 04.08.2011 00:35 | nach oben springen

#20

Dein Reserverad - das unbekannte Wesen

in Technische Details 10.11.2004 15:02
von manurtb (gelöscht)
avatar

Zitat
Judith schrieb am 27.08.2004 12:51
Ich hatte glücklicherweise noch nie einen Platten, wenn ich alleine unterwegs war.



Ich mit dem Pluriel vor ein paar Wochen das erste Mal! Und das schlimmste war: Ich habs nicht gemerkt. Wenn mir nicht jemand zugewunken hätte, wäre ich wohl viele Kilometer ohne Luft im Reifen rumgefahren.

Und dann bin ich 4 Tage (bis der neue Reifen da war und ich Zeit hatte) mit dem Notrad rumgefahren. Und obwohl der Durchmesser nicht gleich war und ich erwartet hätte, dass man das dann merken würde (wie bei einem Menschen mit einem verkürzten Bein), war das fahren erstaunlich problemlos!


zuletzt bearbeitet 04.08.2011 00:36 | nach oben springen

#21

Dein Reserverad - das unbekannte Wesen

in Technische Details 10.11.2004 23:47
von Judith • Stammgast | 397 Beiträge | 397 Punkte
Hallo Manu,

hast du alleine gewechselt? Für sowas bin ich nämlich zu blond...

Grüßle,
Judith

nach oben springen

#22

Dein Reserverad - das unbekannte Wesen

in Technische Details 12.11.2004 12:42
von manurtb (gelöscht)
avatar

Hallo Judith,

ich habs viel schlauer gemacht. Ich habe garkein Reserverad dabei, weil da die Bassboxen drin sind.

Also habe ich meinen Vater angerufen (Mann hat Bandscheibenvorfall) und der kam. Und nachdem er Automechaniker ist und ich schon mal beim Reifenwechseln die Schrauben überdreht habe, hat er es gemacht!

Das ist wie bei den Kindern, die sich auch mit drei Jahren noch tragen lassen!


zuletzt bearbeitet 04.08.2011 00:37 | nach oben springen

#23

Dein Reserverad - das unbekannte Wesen

in Technische Details 21.01.2006 20:26
von Claus | 1.084 Beiträge | 1800 Punkte

Zitat
Claus schrieb am 26.08.2004 09:47 ... als Mensch, der beruflich, geschäftlich auf ein zuverlässiges Vehikel angewiesen ist, habe ich vor ein paar Tagen nicht nur den Luftdruck der an den vier Ecken montierten Reifen nachgeprüft und nach oben korrigiert, sondern mir auch die Mühe gemacht, das Reserverad zu prüfen. ... Also hab ich meinen Citroën-Garagisten gefragt. Der war zunächst ratlos, weil er nicht sicher war, was für ein Rad in Villariba (oder war es Villarossa oder Villaverde??) ins Auto gelegt wurde. Also haben wir uns die Sache gemeinsam angeschaut und er meinte dann, 3,5 bar sollten ausreichen.
Bei VW bekommt das Rad bei ähnlicher Dimension übrigens 4,2 bar!


Ich zitiere mich selbst! Ist das nicht toll?

Es ist mal wieder soweit. Heute brachte die Briefträgerin wieder einmal einen Brief vom Freundlichen. Wieder mal eine Rückruf-Vorladung wegen unbedingt notwendiger Nacharbeiten am Pluriel.

Da steht drin:

'Sehr geehrter Herr ....,
Der Hersteller hat uns gebeten, im Rahmen der Qualitätssicherung, an Ihrem Citroen C3 Pluriel mit der Fahrgestellnummer VF.....blahfasel....78 den Reifenfülldruckaufkleber auszutauschen. Die Angabe 2,5 bar auf dem Aufkleber mit dem Reifenfülldruck für das Reserverad, entspricht nicht der Definition des Fahrzeuges. Es ist folglich notwendig, diese falsche Angabe, durch das Anbringen eines Aufklebers mit dem richtigen Fülldruck von 4,2 bar zu korrigieren.

Ihr Reserverad wurde Werkseitig korrekt mit 4,2 bar gefüllt, dennoch ist es notwendig als Sicherheitsmaßnahme den Luftdruck Ihres Reserverades zu kontrollieren.
Diese Aktion ist unbedingt erforderlich und wird selbstverständlich ....' und so weiter

Die Rechtschreibfehler hab ich drin gelassen. Wer sie findet, der darf sie behalten!

Vor mehr als 1 1/2 Jahren fragte ich den Freundlichen nach dem Fülldruck für das Reserverad! Der wusste das damals nicht und schätzte mal 3,5 bar seien genug. Auf 4,2 bar angesprochen, die bei Premium-Herstellern in dieser Art Rädern nicht unüblich sind, meinte er damals, das sei ein bisschen viel! Wir einigten uns dann auf die zitierten 3,5 bar.

Ich hab übrigens die 4,2 bar der Premium-Marken eingefüllt! Nur so mal... drin waren übrigens ca. 3,1 bar...

Ich hab langsam ein richtig unsicheres Gefühl bei dieser Marke. Vielleicht sollte ich ihn zusammen mit meinen WM-Tickets bei ebay anbieten. (Sonderangebot: WM Tickets mit Pluri meistbietend!)

Mit freundlichen Grüßen

Claus


zuletzt bearbeitet 04.08.2011 00:42 | nach oben springen

#24

Dein Reserverad - das unbekannte Wesen

in Technische Details 23.01.2006 13:01
von sinovelo | 903 Beiträge | 970 Punkte

Können die einem nicht einen Aufkleber mit der Post schicken, den man dann selber über den falschen hinbeppt??????

Und das bisschen Aufpusten müssten doch auch alle allein hinkriegen. Seltsam!
----------------------------------------------------------------------------------------------

WM-Tickets???
Claus???
Hab ich da was verpasst?????
Sprich!


zuletzt bearbeitet 04.08.2011 00:43 | nach oben springen

#25

Dein Reserverad - das unbekannte Wesen

in Technische Details 27.01.2006 00:22
von Judith • Stammgast | 397 Beiträge | 397 Punkte

Ich habe heute eine e-mail an meine Werkstatt geschickt, ob das mit dem Aufkleber ein April-Scherz sei.

Grüßle von

Judith


zuletzt bearbeitet 04.08.2011 00:43 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Mary Ceesay
Forum Statistiken
Das Forum hat 1404 Themen und 12122 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 89 Benutzer (27.10.2012 10:29).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen