Zum Forum



#1

Ein Jahr Pluriel

in Allgemeines 21.07.2004 23:23
von Judith • Stammgast | 397 Beiträge | 397 Punkte
Liebe Leute,

in wenigen Tagen hat mein Pluriel seinen "Jahrestag". Ich möchte hier mal kurz meine Erfahrungen zusammenfassen.

Am Samstagvormittag 26.7.2003 holten Rod und ich den Pluriel ab. Wir wurden eine gute Stunde lang eingewiesen, z.B. wie man das Dach versenkt und die Holme abnimmt, wie Bordcomputer, Klimaanlage und Radio funktionieren etc.

Gleich von Anfang an störte mich die schlechte Sicht nach hinten und der katastrophale Wendekreis. Doch ansonsten gefiel mir der Pluriel gut.

Doch schon am ersten Wochenende das erste Problem: das Warn-Lämpchen für ABS leuchtete ständig. Die Werkstatt hatte schon zu, also fuhr ich am Montag hin. Dort ließ ich mein Radio so einstellen, dass es bei höherer Geschwindigkeit lauter wird, und sie bestellten mir das notwendige Ersatzteil wegen des Lämpchens.

Da mir ein Sitz verschmutzt worden war, erschien ich kurz darauf wieder. Gleichzeitig machte ich auf das Knacken der Klimaanlage aufmerksam. Dann der Hammer: im heißen Sommer schmolz mir eines der Röllchen von der Dachführung, weshalb sich das Dach nicht mehr schließen ließ. Glücklicherweise hatte die Werkstatt ein Ersatzteil da und konnte es gleich auswechseln. Allerdings wurde mein Dach danach nicht ordentlich verklebt, was mir nicht sofort auffiel.

Im November kam die erste Inspektion. Wie man unter "erledigt" sehen kann, war ich zwischen August und November noch mehrmals in der Werkstatt. Die Mechaniker bekamen von mir folgenden Zettel:

nach oben springen

#2

Ein Jahr Pluriel

in Allgemeines 21.07.2004 23:24
von Judith • Stammgast | 397 Beiträge | 397 Punkte
- Sitzpolster Fahrersitz hat kleines Loch an der Naht
- Airbag-Kontrollleuchte geht an
- Klimananlage geht ständig an und aus (Knacksen)
- Geschwindigkeitswarnschalter funktioniert nicht richtig
- Stummschalter am Lenkrad fürs Radio funktioniert nicht gut
- Dach macht beim Auffahren Kratzer auf das schwarze Plastikteil hinten
- Fenster quietschen leicht an Dichtung beim Öffnen/Schließen
- Fensterheber vorne hängen manchmal beim Schließen des Fensters
- Riss über Schalter Kofferraum auf Citroën-Plastikteil
- Kratzer A-Säulen am Eck
- Der Spritverbrauch ist zu hoch (Durchschn. 9,5 l/100 km gemischt, 10,2 l Kurzstrecken!!!!)
- Hupe zu schwergängig
- Dach vorne rechts nicht richtig befestigt nach Reparatur
- Irgendwas klappert/rasselt (Auspuffschelle?)
- Ab 130 km/h ohrenbetäubender Lärm bei geschlossenem Dach bei nicht verriegeltem Windabweiser, ab 140/160 km/h laut bei verriegelt. Windabw.
- Reifen auf Felgen (eigene Sommerreifen) fehlen noch
- Spider-Abdeckungen Kofferraum fehlen noch

Erledigt:
- Teppich Beifahrerseite bei Türe ist schlecht befestigt
- Dach scheint vorne links leicht undicht zu sein
- Plastikteile A-Säule vorne unschön
- Licht zu hoch eingestellt oder korrekt??
- Die Tankuhr zeigt „leer“ an, wenn noch mind. 10 Liter im Tank sind

Verbesserungsvorschläge für Citroën:
- Der Blinker sollte besser zu hören sein. Außerdem muß dieser oft von Hand zurückgestellt werden.
- Die Rückenlehnen sollten feinstufiger und per Drehrad einstellbar sein.
- Die Kopfstützen sollten besser gepolstert und zudem weiter ausziehbar sein.
- Klappergeräusche des halb geöffneten Faltdaches sollten durch eine geänderte Rollenführung minimiert werden.
- Die Aufnahmehaken der Dachkassette/Heckscheibe an den Seitenholmen bedürfen der Verbesserung, um das Dach leichter schließen zu können.
- An der Beifahrertür befindet sich kein Schloß. Dies sollte unbedingt nachgerüstet werden, da man bei zugeparkter Fahrertür keine Möglichkeit hat in das Auto zu kommen, wenn man nicht im Besitz des Funkschlüssels ist.
- Die Fahrgeräusche nehmen bei geschlossenem Dach ab 130 km/h stark zu.
- Die Windgeräusche bei nur leicht geöffnetem Dach sind enorm.
- Die Bedienungsanleitung sollte um das Kapitel Bordcomputer erweitert werden.

nach oben springen

#3

Ein Jahr Pluriel

in Allgemeines 21.07.2004 23:26
von Judith • Stammgast | 397 Beiträge | 397 Punkte
Seitdem war ich noch mehrfach in der Werkstatt. Der Riss am schwarzen Plastikteil hinten musste ausgewechselt werden, ich bekam in 3 "Sitzungen" neue Dichtungen, der Windabweiser ist inzwischen neu, die Schlüssel wurden an den Computer angeschlossen, da durch einen Fehler die Wegfahrsperre zeitweise das Starten verhinderte. Außerdem ließ sich immer wieder das Dach nicht schließen, wenn es über die Rückscheibe gefahren war.

Vor zwei Wochen war der - hoffentlich für lange Zeit letzte - Werkstattbesuch. Wegen Startschwierigkeiten wurde das Plastikteil beim Zündschloss gewechselt, da es einen Defekt hatte und so die Information des Schlüssels manchmal nicht weiterleitete. Außerdem bekam ich ein neues Verdeck (seitdem schließt das Dach einwandfrei) und die neuesten Innendichtungen. Mein Pluriel entspricht nun weitgehend den neu ausgelieferten.

Ich gehörte zu den Ungeduldigen und musste deshalb Testfahrer spielen. Ärgerlich, dass man dafür auch noch tiefer in die Tasche greifen musste als die, welche warten konnten. Manchmal war ich nahe dran, ihn zurückzugeben. Doch nun hoffe ich, dass alles überstanden ist, denn kein Auto entspricht so gut meinen Vorstellungen wie der Pluriel, und vom Konzept her ist er so, als hätte ich ihn erfunden.



Viele Grüße von
Judith

nach oben springen

#4

Ein Jahr Pluriel

in Allgemeines 22.07.2004 20:26
von sinovelo | 903 Beiträge | 970 Punkte

Hallo Judith,

gönn dir, Rod und deinem Pluriel doch ein Piccolöchen zum Geburtstag!

Hättet ihr euch wohl nicht träumen lassen, dass ein Auto für soviel Aufregung sorgen kann. Im engen wie im erweiterten Sinne.

So, und nun möge euch die Sonne scheinen!


zuletzt bearbeitet 30.08.2011 21:24 | nach oben springen

#5

Ein Jahr Pluriel

in Allgemeines 23.07.2004 12:04
von Hdi (gelöscht)
avatar

arme judith, aber auch arme wekstatt

wenn dich die leute von der werkstatt von weitem sehen, verstecken sie sich nicht alle dann ?

dein verbrauch ist aber immer noch sehr hoch,

konnten sie da nix drann machen ?

mich würde das enorm stören

ansonsten

happy birthday für euch 3

hdi


zuletzt bearbeitet 30.08.2011 21:25 | nach oben springen

#6

Ein Jahr Pluriel

in Allgemeines 23.07.2004 12:28
von Judith • Stammgast | 397 Beiträge | 397 Punkte

Hallo HDI,

erstaunlicherweise sind die von der Werkstatt immer noch sehr freundlich, und keiner ließ sich bisher verleugnen.

Der Spritverbrauch liegt in erster Linie an meinen Kurzstrecken, ich fahre ja täglich 4 km zur Arbeit und 4 km zurück. Und die Strecke ist auch noch sehr hügelig und kurvenreich. Sie können da wohl nichts machen. Aber solange es keine weiteren Probleme gibt, werde ich damit leben.

Grüßle von

Judith


zuletzt bearbeitet 30.08.2011 21:25 | nach oben springen

#7

Ein Jahr Pluriel

in Allgemeines 23.07.2004 12:50
von Claus | 1.084 Beiträge | 1800 Punkte

Hallo Judith,

jetzt bei hochsommerlichen Temperaturen sollte der Verbrauch doch zurückgehen, wenn Du nicht gerade versuchst, mittels Klimaanlage dauerhafte 18°C im Innenraum zu halten.

Ich habe gestern mal bewußt auf Vollgas und Geschwindigkeiten über 100 km/h verzichtet, um herauszufinden, wie weit sich der Verbrauch nach unten drücken läßt. Dazu hatte ich auch den Bordcomputer nach dem Tanken zurückgesetzt. Das Dach war ständig offen (50% Cabrio, 50 % Dach über Scheibe, die Fenster 70% der Strecke versenkt)

Bisheriges Ergebnis:

Anzeige Durchschnittsverbrauch 5,5 l/100 km

Anzeige Durchschnittsgeschwindigkeit 66 km/h

nach 470 km noch 3 Segmente der Tankanzeige zu sehen

Seltsam war, daß, obwohl ich wirklich den Tank wirklich voll getankt hatte, bereits nach ca. 40 km das erste Segment der Tankanzeige aus ging, trotz ebener Strecke. Das zweite Segment verlosch nach ca. 210 km. Und das dritte bei etwa 430 km.

Spannend wird es natürlich, wenn ich den Tank wieder fülle. Ich werde berichten.

Mit freundlichen Grüßen

Claus


zuletzt bearbeitet 30.08.2011 21:28 | nach oben springen

#8

Ein Jahr Pluriel

in Allgemeines 23.07.2004 12:56
von pouvoirfrancais (gelöscht)
avatar

Salut Judith,

vielleicht solltest Du mal ab und an auf die Autobahn fahren und eine Strecke mal Höchstgeschwindigkeit fahren. ich mache das mit meinem Renault auch ab und an und merke, dass anschließend sowohl Verbrauch leicht (!) zurückgeht und er wieder besser "am Gas hängt".

Früher habe ich auch mindestens einmal im Monat das Auto meiner Schwester geschnappt und es ausgefahren, da sie ausschließlich Stadt und auf der Autobahn nie schneller als 110 km/h fuhr. Anschließend sprach das Auto auch direkt besser an

Vielleicht ist das auch Plazeboeffekt - das können die Profis hier sicherlich beurteilen; das mit dem etwas geringeren Verbrauch (so ca. 0,5l/100km) kann man aber am Bordcomputer ablesen.

By the way: vieles, was Du aufführst ist sicherlich ärgerlich und jeder außerplanmäßige Werkstattbesuch ist einer zuviel. Aber man sollte die Ansprüche immer am Produkt orientieren: Der Plu (und auch der C2) ist nun mal eines der billigsten Angebote in seiner Fahrzeugklasse - da kann man nicht erwarten, dass es optimal in allen Bereichen ist und fehlerlos verarbeitet. Besonders die aus der ersten Produktion. Je preiswerter/billiger ein Produkt, desto weniger hochwertig die Produktion/verwendete Materialien/die Qualitätssicherung. Wenn's ganz billig sein soil: alles auf einmal. So einfach ist das

Wenn in meiner (fast schon überteuerten) A-Klasse der Sitz geknarzt hat war ich spätestens am nächsten Tag in der Werkstatt. Wenn das Schiebedach bei meinem (sehr (!) preiswerten) Mégane nicht richtig funktioniert - Schulterzucken und warten, bis man mal wieder beim Händler sowieso vorbeifährt.

Grüßle, Christian


zuletzt bearbeitet 30.08.2011 21:30 | nach oben springen

#9

Ein Jahr Pluriel

in Allgemeines 23.07.2004 13:20
von Claus | 1.084 Beiträge | 1800 Punkte

Hallo Christian,

das mit dem Schiebedach nehm ich jetzt nicht ganz ernst. Nicht ganz, weil: Läßt sich das Dach nicht öffnen, ok. Ein paar Tage früher oder später in die Werkstatt... Aber läßt es sich nicht mehr schließen, dann wirst Du sicher sofort die Werkstatt anlaufen. Schließlich könnte es ja regnen.

Sei ehrlich, Du willst nur die Wassergebühren für's Duschen sparen!?! Ist das nicht auch die Handlung eines Spot's, den Citroën eine Weile für den C3 senden.

Was Deine Vermutung um den Zusammenhang zwischen Benzinverbrauch und Kurzstreckenfahrten angeht, gibt es sicher einen Zusammenhang.

Bei längeren Autobahnfahrten kommen der Motor und vielleicht noch wichtiger die Auspuffanlage mit dem Kat in Temperaturbereiche, in denen im Kurzstreckenbetrieb entstandene Ablagerungen verbrennen. Wie sehr sich das aber auf das anschließende Verbrauchsverhalten auswirkt und wie lange dieser Effekt anhält ...???

Mit freundlichen Grüßen

Claus

Zitat

pouvoirfrancais schrieb am 23.07.2004 12:56

Salut Judith,

....Wenn in meiner (fast schon überteuerten) A-Klasse der Sitz geknarzt hat war ich spätestens am nächsten Tag in der Werkstatt. Wenn das Schiebedach bei meinem (sehr (!) preiswerten) Mégane nicht richtig funktioniert - Schulterzucken und warten, bis man mal wieder beim Händler sowieso vorbeifährt.

Grüßle, Christian


zuletzt bearbeitet 30.08.2011 21:34 | nach oben springen

#10

Ein Jahr Pluriel

in Allgemeines 23.07.2004 14:17
von pouvoirfrancais (gelöscht)
avatar

Zitat

Claus schrieb am 23.07.2004 13:20

Hallo Christian,

das mit dem Schiebedach nehm ich jetzt nicht ganz ernst. Nicht ganz, weil: Läßt sich das Dach nicht öffnen, ok. Ein paar Tage früher oder später in die Werkstatt... Aber läßt es sich nicht mehr schließen, dann wirst Du sicher sofort die Werkstatt anlaufen. Schließlich könnte es ja regnen



Naja, es gibt ja noch andere Situationen: z.B. das es nicht mehr funktioniert, das Dach zu schließen - allerdings kann man beim Mégane in kleinen Schritten (millimeterweise sozusagen) es dann schließen (so ne Art Notfunktion). Und da es im Winter geschah war es nicht wirklich wichtig. Aber auch momentan: die Bremsen quietschen herzerweichend. Und? Beim nächsten Pit-Stop wird es reklamiert; bis dahin kann man mich bremsen hören (dann weiß auch besteFreundinaufWelt, wann ich heim komme und sie das Bier aus dem Kühlschrank hohlen muß ( LOOL ).


zuletzt bearbeitet 30.08.2011 21:37 | nach oben springen

#11

Ein Jahr Pluriel

in Allgemeines 23.07.2004 14:37
von Claus | 1.084 Beiträge | 1800 Punkte

Hallo Christian,

beruhigend ist das schon, wenn man weiß´, daß man das Dach notfalls doch noch schließen kann. Bei meinem BMW gibt es eigens zu diesem Zweck sogar eine kleine Kurbel.

Was mich allerdings wundert, ist, daß man das gleiche oder ähnliches Zubehör schon lange nicht mehr für die Fensterheber beilegt. Weder in meinem BMW noch im Citroën ist für diesen Fall etwas dabei.

Während man mir bei BMW mal sagte, die elektrischen Fensterheber seien absolut zuverlässig, sah ich beim Citroën Händler nur ein Achselzucken als Antwort. Wenn kaputt, dann kaputt. Daß es in der Zuverlässigkeit Unterschiede gibt, bezweifele ich allerdings.

Mit freundlichen Grüßen



Claus


zuletzt bearbeitet 30.08.2011 21:40 | nach oben springen

#12

Ein Jahr Pluriel

in Allgemeines 23.07.2004 14:55
von pouvoirfrancais (gelöscht)
avatar

Das würde ich auch, wenn in allen Modellen genau dieselben Fensterheber verbaut werden. Aber - auch wieder aus kostengründen - werden es wohl verschiedene Zulieferer sein oder zumindest verschiedene Modelle von Fensterhebern.

Es gibt ja auch mehr als einen Kondomhersteller.... frag mich aber nicht, wie ich jetzt auf den Vergleich gekommen bin - es ist einach zu heiß

Schwitzende Grüße, Christian


zuletzt bearbeitet 30.08.2011 21:39 | nach oben springen

#13

Ein Jahr Pluriel

in Allgemeines 23.07.2004 22:55
von Judith • Stammgast | 397 Beiträge | 397 Punkte
Hallo Christian,

ich fahre natürlich mit dem Pluriel auch Autobahn. Aber da verbraucht er ja noch wesentlich mehr Sprit! Gestern ist Rod sehr spritsparend nach Stuttgart und zurück gefahren, meistens nur zwischen 120 und 130 km/h. Trotzdem habe ich bei dieser Tankfüllung einen Schnitt von 8,3 Litern.

Wenn ich nur meine Kurzstrecken zur Arbeit und dann noch zum Einkaufen und mit Betsy Gassi fahren würde, dann hätte ich nach einem Jahr gerade mal 3.000 km. Es sind aber bald 10.000 auf dem Tacho. Und diese Kilometer sind bunt gemischt, die genannten häufigen Kurzstrecken, aber auch längere Stücke Landstraße, Schnellstraße, Autobahn (auch mal mit über 170 km/h). Am mangelnden Ausfahren liegt's also nicht.

Viele Grüße von
Judith

nach oben springen

#14

Ein Jahr Pluriel

in Allgemeines 23.07.2004 23:09
von Judith • Stammgast | 397 Beiträge | 397 Punkte

Nochmal hallo Christian,

was billige Autos betrifft, kann ich dir absolut nicht zustimmen. Rod hat einen Daihatsu Terios, davor hatte er einen Daihatsu Move, davor fuhren wir längere Zeit einen Daihatsu Charade. Der Terios ist ein Geländewagen (der übrigens auch wirklich geländegeeignet ist), und die sind bekanntlich relativ teuer. Er ist aber billiger als der Pluriel, wie du hier sehen kannst. Und wir haben bisher bei keinem Daihatsu irgendwelche Mängel entdecken können. Das sind Autos, die wirklich nur zur Inspektion in die Werkstatt kommen, wenig Sprit brauchen und immer zuverlässig sind.

Wenn dieser Daihatsu auf den Marktkommen sollte, dann wäre der für mich evtl. ein Thema:

Viele Grüße von

Judith


zuletzt bearbeitet 30.08.2011 21:42 | nach oben springen

#15

Ein Jahr Pluriel

in Allgemeines 24.07.2004 17:03
von Claus | 1.084 Beiträge | 1800 Punkte
Hallo Judith,

zwischen 120 und 130 km/h sind für eine Sparfahrt mit dem Pluriel schon viel zu schnell. Wenn Du den Bordcomputer auf Momentanverbrauchsanzeige einstellst, bestätigt der das auch mit Anzeigewerten zwischen 9 und 14 Litern/100 km. Dabei sind die Ursachen meiner Ansicht nach die durch die Fahrzeughöhe gegebene Stirnfläche und das hohe Gewicht.

Richtig sparsam ist der Pluriel auf der Autobahn nur zu fahren, wenn Du unter 120 km/h, besser unter 110 km/h bleibst.

Was dann noch eine Rolle spielt, ist der gefahrene Karosserie Status. Geschlossen wirst Du deutlich günstiger wegkommen als mit voll geöffnetem Dach. Das merkst Du auch, wenn Du mal versuchst mit heruntergelassenen Scheiben und offenem Verdeck die Höchstgeschwindigkeit zu erreichen. Beim 1,4 wird dann in der Ebene selten mehr als 155 km/h angezeigt werden.

Schließt Du das Dach und fährst die gleiche Strecke noch einmal, hast Du wieder 165 km/h und ein klein wenig mehr in der Anzeige.


Mit freundlichen Grüßen

Claus

Zitat:

Judith schrieb am 23.07.2004 22:55
Hallo Christian,

ich fahre natürlich mit dem Pluriel auch Autobahn. Aber da verbraucht er ja noch wesentlich mehr Sprit! Gestern ist Rod sehr spritsparend nach Stuttgart und zurück gefahren, meistens nur zwischen 120 und 130 km/h. Trotzdem habe ich bei dieser Tankfüllung einen Schnitt von 8,3 Litern.

Wenn ich nur meine Kurzstrecken zur Arbeit und dann noch zum Einkaufen und mit Betsy Gassi fahren würde, dann hätte ich nach einem Jahr gerade mal 3.000 km. Es sind aber bald 10.000 auf dem Tacho. Und diese Kilometer sind bunt gemischt, die genannten häufigen Kurzstrecken, aber auch längere Stücke Landstraße, Schnellstraße, Autobahn (auch mal mit über 170 km/h). Am mangelnden Ausfahren liegt's also nicht.

Viele Grüße von
Judith








nach oben springen

#16

Ein Jahr Pluriel

in Allgemeines 25.07.2004 20:34
von Judith • Stammgast | 397 Beiträge | 397 Punkte
Hallo Claus,

bei Rods Terios oder früher bei meinem Mazda war kaum am Spritverbrauch zu erkennen, wenn man Vollgas gefahren ist. lediglich beim kleinen Move machte es sich bemerkbar. Und auf der Autobahn habe ich, ehrlich gesagt, keine Lust, nur 120 km/h zu fahren, dann brauche ich doch lieber etwas mehr.

Was sicherlich auch zu meinem hohen Spritverbrauch mit beiträgt ist die Tatsache, dass ich meistens mit wenig bis ganz geöffnetem Dach fahre. Aber wenn ich es geschlossen lasse, brauche ich keinen Pluriel.

Der Spritverbrauch ist zu hoch, aber wenn alles andere funktioniert, werde ich akzeptieren, dass ich - wenn man 1 Liter pro 100 km zu viel rechnet und ich ca. 12.000 km pro Jahr fahre - ca. 130 Euro pro Jahr zu viel zahlen muss.

Viele Grüße von
Judith

nach oben springen

#17

Ein Jahr Pluriel

in Allgemeines 26.07.2004 09:05
von Claus | 1.084 Beiträge | 1800 Punkte
Hallo Judith,

ich kann Dich sehr gut verstehen. Zwar kann ich mich im Pluriel auch beherrschen und auch eine längere Strecke mit 110 km/h rollen statt 130 km/h. Aber, wie Du weißt, habe noch andere Autos in der Garage und da geht es mir wie Dir (mit dem Gasgeben).

Auch daß ein Mehrverbrauch kaum nachweißbar ist, kann ich für meinen Diesel BMW wie auch meinen Peugeot 106 bestätigen. Bei beiden kommen immer zivile Werte beim Nachrechnen heraus. Das verführt allerdings auch dazu, Gas zu geben (mich wenigstens).

Bei meinem BMW, ein 525 TDS, den ich zur Zeit mit durchschnittlich 6,8 Litern/100 km fahre, weiß ich, daß das Auto bei echter Sparfahrt auch mit 5,6 Litern /100 km durch den Sommer kommt. Und dabei muß ich nicht mal bummeln. Mit dem Peugeot habe ich noch keine Sparfahrt versucht.

Bei meinem VW Scirocco, ein GLI aus dem Jahr 1979, bewegen sich die ermittelten Verbräuche in den vergangenen 21 Jahren zwischen 10,5 Liter/100km und 7,5 Liter/100km. Der Ehrlichkeit halber muß ich zugeben, daß ich mit diesem Wagen nie versucht habe, Benzin zu sparen!

Bei solchen Differenzen, wie ich sie von meinem VW Scirocco kenne, ist natürlich noch Einsparpotential vorhanden. Aber ganz ehrlich, durch die Gegend zu schleichen, macht mit dem Wagen einfach keinen Spaß. Das wäre so, als ob ich beim Pluriel immer mit geschlossenem Verdeck unterwegs wäre.

Mich würde mal interessieren, welche Verbrauchswerte die FahrerInnen der 1,6er erreichen.


Mit freundlichen Grüßen

Claus

Zitat:

Judith schrieb am 25.07.2004 20:34
Hallo Claus,

bei Rods Terios oder früher bei meinem Mazda war kaum am Spritverbrauch zu erkennen, wenn man Vollgas gefahren ist. lediglich beim kleinen Move machte es sich bemerkbar. Und auf der Autobahn habe ich, ehrlich gesagt, keine Lust, nur 120 km/h zu fahren, dann brauche ich doch lieber etwas mehr.

Was sicherlich auch zu meinem hohen Spritverbrauch mit beiträgt ist die Tatsache, dass ich meistens mit wenig bis ganz geöffnetem Dach fahre. Aber wenn ich es geschlossen lasse, brauche ich keinen Pluriel.

Der Spritverbrauch ist zu hoch, aber wenn alles andere funktioniert, werde ich akzeptieren, dass ich - wenn man 1 Liter pro 100 km zu viel rechnet und ich ca. 12.000 km pro Jahr fahre - ca. 130 Euro pro Jahr zu viel zahlen muss.

Viele Grüße von
Judith







nach oben springen

#18

Ein Jahr Pluriel

in Allgemeines 26.07.2004 09:37
von Steffi (gelöscht)
avatar
Was mich verwundert, ist der stark variierende Spritverbrauch bei den Pluriels.

Mein 1.4 l Pluriel verbraucht in den letzten Monaten konstant zwischen 6.8 und 6.9 l auf 100 km.

Ich bin seit dem Kauf (Ende September 2003) knapp 12000 km gefahren. Ich fahre eher Langstrecken, d. h. täglich 20 km zur Arbeit (einfache Strecke), ein guter Mix aus Landstrasse, Autobahn und City. Ich fahre auch nicht verhalten, d. h. von der Ampel weg beschleunige ich schon recht kräftig, die Endgeschwindigkeit auf der Autobahn hält sich - dank der Nähe zu Düsseldorf meist staubedingt - allerdings in Grenzen, meist um die 130 km/h.

Auch ich fahre meist mit geöffnetem Dach (entweder vorletzte Stufe - also ganz offen aber nicht über die Heckscheibe gefahren oder mit Heckscheibe im Kofferraum versenkt, allerdings Holme nicht demontiert).

Allerdings wohnen wir hier doch eher auf dem platten Land, Steigungen und Gefälle sind nicht gerade an der Tagesordnung.

LG
Steffi

nach oben springen

#19

Ein Jahr Pluriel

in Allgemeines 26.07.2004 09:58
von Isa_Ulrich • Stammgast | 281 Beiträge | 359 Punkte
Hallo Ihr,

das mit dem Verbrauch ist so eine Sache. Wir liegen bei knapp unter 8 l/100km. Das kommt wohl daher, daß Isa auch ab und an kurze Strecken fährt.

Im wesentlichen liegt es bei unserem Überraschungsei sicher an folgenden Gründen:
- hoher Verbrauch auf den ersten km, da der Kat für die Euronorm schnell warm werden muß (also sind kurze Strecken schonmal 'Gift'
- ein cw-wert eines Einbauschranks, weil die Kiste aerodynamisch nunmal einfach nichts taugt ... geht auch bei der Funktionalität gar nicht anders. Ne flache Flunder könnte einfach nicht das (und MX5-Fahrer mögen jetzt mal nicht widersprechen ). Also sind hohe Geschwindigkeiten auch 'Gift'
- und letztlich eine Motorleistung, die im unteren Drehzahlbereich einfach keine ist - also schlagen Bergfahrten sehr zu Buche, weil man die Kiste ausdrehen muß.

Fazit: längere gemäßigte Flachlandfahrten gehen sehr sparsam vonstatten. Bei allen anderen hat Mademoiselle großen 'Dorscht'

Grüße

Ulrich

nach oben springen

#20

Ein Jahr Pluriel

in Allgemeines 26.07.2004 10:31
von Claus | 1.084 Beiträge | 1800 Punkte
Hallo Ulrich,

an einen schlechten Cw-Wert bei geschlossenem Dach glaube ich nicht. Sonst wäre die Höchstgeschwindigkeit von ca. 165 km/h nicht drin. Allerdings steht dagegen noch die Stirnfläche. Und erst die Multiplikation beider Werte gibt wirklich Aufschluß. Nur habe ich weder den einen noch den anderen Wert bisher irgendwo gefunden. Was ich gefunden habe, ist eine SCw-Angabe von 0,762 m2 . Ich nehme an, daß es sich um das Ergebnis der Multiplikation Cw x Stirnfläche handelt. Bei Citroën Schweiz gefunden, PDF lädt eine Weile!! (*)

Daß der cw mit offenem Dach wesentlich schlechter wird, erkenne ich daran, wie viel schwerer der Wagen sich tut, schneller als 150 km/h in der Ebene zu werden. Das ist natürlich subjektiv und um meine Behauptung zu belegen, müßte man...

Auf jeden Fall wäre ein aufwändiger Test notwendig.


Mit freundlichen Grüßen

Claus

(*) Nachtrag: jetzt habe ich doch noch einen Cw-Wert gefunden: 0,32 (hier!) Die Stirnfläche ergibt sich daraus mit 2,381 m2

nach oben springen

#21

Ein Jahr Pluriel

in Allgemeines 26.07.2004 11:49
von Isa_Ulrich • Stammgast | 281 Beiträge | 359 Punkte

Zitat:

Claus schrieb am 26.07.2004 10:31

an einen schlechten Cw-Wert bei geschlossenem Dach glaube ich nicht. Sonst wäre die Höchstgeschwindigkeit von ca. 165 km/h nicht drin. Allerdings steht dagegen noch die Stirnfläche. Und erst die Multiplikation beider Werte gibt wirklich Aufschluß. Nur habe ich weder den einen noch den anderen Wert bisher irgendwo gefunden. Was ich gefunden habe, ist eine SCw-Angabe von 0,762 m2 . Ich nehme an, daß es sich um das Ergebnis der Multiplikation Cw x Stirnfläche handelt. Bei Citroën Schweiz gefunden, PDF lädt eine Weile!! (*)

Daß der cw mit offenem Dach wesentlich schlechter wird, erkenne ich daran, wie viel schwerer der Wagen sich tut, schneller als 150 km/h in der Ebene zu werden. Das ist natürlich subjektiv und um meine Behauptung zu belegen, müßte man...
m2








Hallo Claus,

kurze Entgegnung

Ein cw von 0,32 ist heute nicht völlig überwältigend, sondern eher Standard. Richtig ist, daß ich mich doof ausgedrückt hab'. Die Stirnfläche ist der Knackpunkt, der Helmut von uns unterscheidet (sein Auto natürlich! - Schelm, wer jetzt Böses gedacht hat :-) ). Und deswegen auch der Vergleich zum Einbauschrank. Und ja, der cw-Wert wird bei diversen Öffnungen schlechter, weil es zu tubulenten Verwirbelungen kommt. Und da sind Spiderversion und 'Dach weg' vermutlich noch die angenehmsten Arten. Dach leicht offe, Fenster vielleicht auch ... alles nicht sooo günstig. Je mehr's zieht im Innenraum, desto weniger zieht das Auto

So, nu' isses gut. Bis später

Ulrich


nach oben springen

#22

Ein Jahr Pluriel

in Allgemeines 26.07.2004 12:15
von Helmut • Foreninventar | 586 Beiträge | 618 Punkte
Hallo Ulrich,

Wie woanders festgestellt, bist Du übermütig !

Meine Stirnfläche hält sich in Grenzen, die ist noch ziemlich "bewachsen", während mehr hinten, oben doch schon windschnittige Stellen durchkommen. Daher ist bei mir der cw-Wert auch offen (nicht offenes Haar) recht gut ! Nur muss da auch das Wetter mitspielen, da es bei kühlen "Winden" doch recht frisch auf der Platte wird ! Aber ich kann mit der "freien Hocheben" leben und brauch keine "Kunstfelleindeckung" !

Übrigens ist eine Glatze ja auch sexy, denn es ist Striptease auf höchster Ebene !!

Grüsse aus Bonn Helmut

nach oben springen

#23

Ein Jahr Pluriel

in Allgemeines 26.07.2004 12:20
von Claus | 1.084 Beiträge | 1800 Punkte
... moment ...

Die Stirnfläche ist vielleicht dank üppigem Bewuchs noch kleiner, dafür sind die Verwirbelungen schlimmer ...

Zitat:

Helmut schrieb am 26.07.2004 12:15
Hallo Ulrich,

Wie woanders festgestellt, bist Du übermütig !

Meine Stirnfläche hält sich in Grenzen, die ist noch ziemlich "bewachsen", während mehr hinten, oben doch schon windschnittige Stellen durchkommen. Daher ist bei mir der cw-Wert auch offen (nicht offenes Haar) recht gut ! Nur muss da auch das Wetter mitspielen, da es bei kühlen "Winden" doch recht frisch auf der Platte wird ! Aber ich kann mit der "freien Hocheben" leben und brauch keine "Kunstfelleindeckung" !

Übrigens ist eine Glatze ja auch sexy, denn es ist Striptease auf höchster Ebene !!

Grüsse aus Bonn Helmut







nach oben springen

#24

Ein Jahr Pluriel

in Allgemeines 26.07.2004 12:44
von Judith • Stammgast | 397 Beiträge | 397 Punkte
Hallo Claus,

zur Höchstgeschwindigkeit: mein Pluriel fuhr auf beinahe ebener Strecke auch schon 176 km/h.

Wenn er komplett geöffnet ist, also das Dach im Kofferraum, dann braucht er weniger Sprit und zeigt weniger Widerstand als bei nur wenig geöffnetem Dach. Komplett geöffnet (Holme weg, Fenster auf) scheint auch gut zu sein.

Schönen Tag wünscht
Judith

nach oben springen

#25

Ein Jahr Pluriel

in Allgemeines 26.07.2004 13:21
von Claus | 1.084 Beiträge | 1800 Punkte
Hallo Judith,

den Eindruck hatte ich auch schon. Verdeck im Keller, mit oder ohne Dachbögen scheint der Wagen schneller zu sein. Ich müßte es mal messen. Zumindest ist die Akustik bei voll versenktem Dach erheblich besser als bei nur geöffnetem Dach.


Mit freundlichen Grüßen

Claus

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Mary Ceesay
Forum Statistiken
Das Forum hat 1404 Themen und 12122 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 89 Benutzer (27.10.2012 10:29).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen