Zum Forum


#1

Da wohne ich ...

in Tourenvorschläge 13.08.2004 21:56
von madeira • Stammgast | 194 Beiträge | 202 Punkte

Aufgeräumt: Fehlende smileys und Verknüpfungen zu fehlenden Bildern gelöscht, Thread Erstellungsdatum gefixt!

-----------------------
Hallo an Euch alle.

Mir ist heut mal so - ich wollte Euch zeigen wie schön es bei uns ist. Ja in der Nähe von Bitterfeld (was viele noch als dreckigste Stadt Deutschlands kennen) gibt es Kulturlandschaften ohne Ende. Dies ist nur ein Anfang - es gibt viele schöne Routen wie in der Dübener Heide. fast um die Ecke ist die Lutherstadt Wittenberg. Nur wenige kennen den Lutherstein auf dem Luther gesessen haben soll und einen Teil der Bibel übersetzt.

Aber ich will erst mal klein anfangen. Hat von Euch jemand schon mal was von Pouch gehört?

Wir sind ein Teil der EXPO 2000. Zumindest die Kulturlandschaft der Goitzsche

http://www.agora-goitzsche.de

Jetzt am Wochenende - eben schon im vollen Gange - die Motorboot- WM

http://www.quick-medicus.de/mbr04/files/Powerboot.pdf

Und da eigene Bilder doch am schönsten sind hier noch einige Fotos von mir. Da ich so gern in die Luft gehe, sind sie aus einem Helikopter aus aufgenommen.

Bilder von Ferropolis folgen bestimmt noch - der Stadt aus Eisen. Hier spielten schon Metallika

und ...... viele mehr

Also hier nur mal auf die schnelle das interessanteste.

Der Link mit der Webcam vom Pegelturm sollte eigentlich noch hier rein aber die Cam ist zur Zeit defekt.

Aber noch ein besonders schöner Link zu guten Bildern :

http://www.fotocommunity.de/pc/pc/pcat/44938


liebe auf sonne wartende Grüße

Doreen


zuletzt bearbeitet 04.05.2012 09:38 | nach oben springen

#2

Da wohne ich ...

in Tourenvorschläge 13.08.2004 22:00
von madeira • Stammgast | 194 Beiträge | 202 Punkte
Oh und das allerwichtigste, wir Poucher waren schon immer trinkfest - seit über tausend Jahren.Das beweist eine Sage :

Die Becherwette zu Pouch


oder das Wetttrinken des Ritters Hans von Pouch mit dem Teufel
Oben auf einer der Zinnen seines Turmes stand der Ritter Hans von Pouch. Er war schlecht gelaunt, denn ihm fehlte ein Kumpan für seine Lieblingsbeschäftigung, das Trinken. Der Ritter war als gewaltiger Trinker landesweit bekannt, und jedermann ging ihm lieber aus dem Wege. Das wußte auch der Ritter. Es machte seine Laune nicht besser. ,,Will keiner mit mir trinken, so soll doch der Teufel kommen! Ich will ihm schon Bescheid geben!" schrie er und schaute herausfordernd in die Runde. Kaum waren seine Worte verklungen, hörte er den Hufschlag eines Pferdes. Dann schlug jemand donnernd an das Burgtor, daß der Ritter um den Bestand des Tores fürchtete. Bewaffnet mit einem Knüppel, um den frechen Eindringling zu züchtigen, rannte er zum Tor.


Draußen vor dem Tore stand ein hochgewachsener Mann im schwarzen Mantel, einem breitkrempigen Hut mit einer großen Hahnenfeder dran auf dem Kopf und leuchtenden Augen. Auch hinkte er etwas, als er das Tor durchschritt. Der Ritter ließ den Knüppel sinken. Das ist der Teufel, dachte er und erschrak. Doch schnell wurde er wieder se!bstbewußt. Habe ich alle unter den Tisch getrunken, die gegen mich angetreten sind, so werde ich auch noch den Teufel schaffen! So waren seine Gedanken. Du riefst mich, Ritter? Wohlan." sagte der Teufel und schob seinen Hut ins Genick. ,,Es gilt!" hielt Hans von Pouch dagegen. Beide setzten sich auf Hocker vor den Tisch und legten die Bedingungen für das Wetttrinken fest. Sollte der Ritter den Teufel unter den Tisch trinken, kann er ihm die Quaste seines Schwanzes abschneiden. Diese Quaste hat die teuflische Kraft, leere Gläser wieder zu füllen, wenn mit ihr über den Tisch gestrichen wird. Der Teufel aber forderte im Falle seines Sieges die Seele des Ritters. Dann begannen sie zu trinken. Sie tranken aus gleichgroßen Gefäßen in der gleichen Zeit gleichgroße Mengen an Bier oder Wein. Derjenige, der mit etwas anderem als seinen Füßen den Baden berührt, der hat vertoren. Sie tranken den Tag und die Nacht und den folgenden Tag und die folgende Nacht, und jeder versuchte, den anderen zu unbedachten Handlungen zu veranlassen. ,,He, Ritter! Schau mal, was Dein Knapp mit Deiner Frau treibt!" sagte der Teufel, und ließ den Ritter in eine Kristallkugel sehen, die er aus seinem Wams gezogen hatte. ,,Teufelswerk!" sagte der. ,,Horch! In der Hölle rumort es? Dort ist ein Aufstand ausgebrochen, und Du bist bereits abgesetzt. Du weißt es nur noch nicht!" Als nach der zweiten Nacht der Morgen anbrach, sah der Ritter den Teufel doppelt. Doch der schien noch recht fest auf seinem Hocker zu sitzen. Da wurde dem Ritter angst um seine Seele, aber sein Knappe wußte Rat. Er ging in die Kirche und holte den Wein, den der Pfarrer für die Abendmahlbehandlung geweiht hatte, undschenkte ihn den beiden ein. Der Ritter trank, und der geweihte Wein machte ihn wieder nüchtern. Auch der Teufel trank und fiel betrunken vom Hocker. Er wollte schnell das Weite suchen, aber der Ritter erwischte ihn noch am Ausgang und schnitt ihm noch die Quaste seines Schwanzes ab. Fortan brauchte im Schlosse Pauch niemand zu dürsten. Die Teufelsquaste sorgte allzeit für köstichen Wein. Wie durch ein Wunder ist die Quaste des Teufels über die Jahrhunderte erhalten geblieben. Nur ihre teuflische Kraft hat sie verloren. in einer Vitrine in der 2. Etage des Roten Turmes ist sie zu besichtigen. Und wer nicht gtaubt, daß es die echte Teufetsschwanzquaste ist, die der Ritter Hans von Pouch vom Teufel ertrunken hat, etwa sagt, das sei eine Kuhschwanzquaste aus dem Jahre 1981, der hat nie recht.




feucht fröhliche Grüße

Doreen

nach oben springen

#3

Da wohne ich ...

in Tourenvorschläge 14.08.2004 10:33
von Claus | 1.084 Beiträge | 1800 Punkte

.... und in der Hölle sitzt schon der Saarländer. Denn das Höllenfeuer hat die richtige Glut für einen guten Schwenker. Und so hat er seinen Schwenker vor sich, denn sein liebstes Hobby ist das Schwenken. Ein echter Männerjob!

Mit einer ordentlich gekühlten Flasche Ur-Pils in der einen und einer Lasso in der anderen Hand läßt es sich selbst hier aushalten. Und er schaut seinen Schwenkern zu, wie sie langsam aber sicher die richtige Farbe und eine leckere Kruste bekommen bekommen.
Grausige Vorstellung, oder? Aber so sind die meisten Saarländer halt.

Mit freundlichen Grüßen
Claus


zuletzt bearbeitet 04.05.2012 09:30 | nach oben springen

#4

Da wohne ich ...

in Tourenvorschläge 14.08.2004 12:03
von Judith • Stammgast | 397 Beiträge | 397 Punkte

Hallo Doreen,

mir wär's da ja zu flach, aber zum Glück wollen ja nicht alle in unserer Gegend wohnen! Ich dachte, ich hätte hier schon Bilder von unserer Gegend eingestellt, aber das war wohl in einem der älteren Foren. Deshalb auch von mir noch ein paar Bilder aus der Gegend, wo ich wohne:


Blick auf die Burg Hohenzollern . Sie ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

Frühling in Boll, einem Ortsteil von Hechingen

Hechingen-Boll. Der Ort ist 4 km von uns entfernt und wir haben ca. 7 Jahre lang dort gewohnt.

Von unserem Ort habe ich nur Winterfotos im Netz, aber der Zollernalbkreis ist allgemein recht hügelig und grün.

Schönes Wochenende wünscht
Judith


zuletzt bearbeitet 04.05.2012 09:37 | nach oben springen

#5

Da wohne ich ...

in Tourenvorschläge 14.08.2004 19:56
von madeira • Stammgast | 194 Beiträge | 202 Punkte
Hallo Judith,
die Burg habe ich schon in den älteren Foren bewundert, die ist bestimmt auch mal eine Reise wert. Berge mag ich auch, aber mir ist es dann doch lieber mit Wasser ringsrum.
Aber wie Du schon sagtest, gut das Geschmäcker so verschieden sind.

liebe Grüße

Doreen

nach oben springen

#6

Da wohne ich ...

in Tourenvorschläge 14.08.2004 20:26
von Judith • Stammgast | 397 Beiträge | 397 Punkte
Hallo Doreen,

Wasser haben wir hier wirklich relativ wenig, nur Bäche, kaum Seen. Das fehlt manchmal im Sommer. Aber ich bin eher ein Berg- als ein Wassermensch. Deshalb geht's auch morgen in die Schweiz, ins Gebirge. Für morgen wird ja gutes Wetter vorausgesagt.

Grüßle von
Judith

nach oben springen

#7

Da wohne ich ...

in Tourenvorschläge 14.08.2004 21:04
von madeira • Stammgast | 194 Beiträge | 202 Punkte
Hallo Judith,
dann viel Spass morgen . Ich drück Dir die Daumen mit dem wetter.

liebe Grüße
Doreen

nach oben springen

#8

Da wohne ich ...

in Tourenvorschläge 15.08.2004 14:32
von Claus | 1.084 Beiträge | 1800 Punkte
.... und vom Parkplatz der Burg Hohenzollern zur Burg hinauf führt ein langer, steiler Weg oder es fährt der Bus. Ich hab bei meinem Besuch den Fußweg gewählt und kann berichten, es ist die Mühe wirklich wert.

Die Burg selbst und der Ausblick, den man von oben hat, sind einmalig!


Mit freundlichen Grüßen

Claus

nach oben springen

#9

Da wohne ich ...

in Tourenvorschläge 16.08.2004 07:29
von Helmut • Foreninventar | 586 Beiträge | 618 Punkte
Nun, wenn man sich alte Dokus aus den Zeiten der DDR anschaut, ist wirklich noch was guts draus geworden ! In einer neueren DOKU hab ich schon mal gesehen, das dort wassersportmässig richtig was abgeht und für die die sowas interessiert dort ein echtes El Dorado geschaffen wurde.

Aber doreen, Ihr seit doch nicht mit dem Hubi diesen Treppenturm nachgeflogen !? Den find ich ja echt "Geil" . Das als Innentreppe ist ja OK, da sieh'ste nix von den "Kurven", aber aussen is was für 'nen Drehwurm !!

Grüsse aus Bonn Helmut


PS. die Callas aus Madeira haben schon richtig viele Blätter, nur die Strelizien sind noch nicht eingesät, aber das werde ich auf's frühjahr schieben, Bericht im Gartenthema !

nach oben springen

#10

Da wohne ich ...

in Tourenvorschläge 16.08.2004 13:29
von Judith • Stammgast | 397 Beiträge | 397 Punkte

Zitat von Claus
.... und vom Parkplatz der Burg Hohenzollern zur Burg hinauf führt ein langer, steiler Weg oder es fährt der Bus. Ich hab bei meinem Besuch den Fußweg gewählt und kann berichten, es ist die Mühe wirklich wert.



Hallo Claus,

wann warst du da? Doch hoffentlich nicht kürzlich, ohne dich bei mir zu melden?!

Grüßle von

Judith


zuletzt bearbeitet 04.05.2012 09:34 | nach oben springen

#11

Da wohne ich ...

in Tourenvorschläge 17.08.2004 13:39
von Claus | 1.084 Beiträge | 1800 Punkte
Hallo Judith,

das war am 01.05.2001. Da kannten wir uns noch nicht.


Mit freundlichen Grüßen

Claus

nach oben springen

#12

Da wohne ich ...

in Tourenvorschläge 19.08.2004 23:14
von orbroicher (gelöscht)
avatar

Na, auch wenn's manchen zu flach sein mag: Ich stelle hier noch mal meine Heimat zur Schau: Der schöne Niederrhein rund um Krefeld:

Am Feldesrand

Das Wasserschloss "Gastendonk"

Und jetzt ratet mal, warum ich "Orbroicher" heisse

Übrigens: So flach ist der Niederrhein gar nicht. Die höchste Höhe in Krefeld ist z.B. die Schuttkippe mit über 80 Metern Höhe, gefolgt vom Hülser Berg - eine Endmoräne - mit ca. 60 Metern Höhe (den Aussichtsturm nicht mit eingerechnet)

viele Grüße,

Ernst


zuletzt bearbeitet 04.05.2012 09:36 | nach oben springen

#13

Da wohne ich ...

in Tourenvorschläge 20.08.2004 01:15
von Judith • Stammgast | 397 Beiträge | 397 Punkte

Hallo Ernst,

zwar flach, aber auch ganz hübsch und grün!

Bisingen liegt übrigens 558,01 m ü. NN, der nahegelegene Raichberg ist 956 m hoch. Im Gebirge würde ich nicht wohnen wollen, das ist toll für den Urlaub, aber ansonsten zu kalt und eng. Aber bei uns ist es für mich perfekt (wenn man vom schlechten Wetter absieht). Auch im Spanienurlaub haben wir uns ja eine entsprechende Mittelgebirgslandschaft 'rausgesucht.

Grüßle von

Judith


zuletzt bearbeitet 04.05.2012 09:35 | nach oben springen

#14

Da wohne ich ...

in Tourenvorschläge 22.08.2004 20:43
von madeira • Stammgast | 194 Beiträge | 202 Punkte

Hallo Helmuth,

die Treppen von dem Turm - da läufst Du immer aussen - nix innen.

Hallo Ernst,

bei Dir in der Gegend könnte es mit auch gefallen. Wie Judith schon sagt schön grün.

liebe Grüße
Doreen


zuletzt bearbeitet 04.05.2012 09:36 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Mary Ceesay
Forum Statistiken
Das Forum hat 1404 Themen und 12122 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 89 Benutzer (27.10.2012 10:29).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen