Zum Forum


#1

Riss in Heckklappen Abdeckung

in Technische Details 30.07.2011 23:09
von Blizzer • Gründungsmitglied | 373 Beiträge | 1871 Punkte

Hallo,

Bei mir ist seit gestern ein Riss in der Zierleiste, auf der Heckklappe. Da wo der Öffner der Heckklappe eingelassen ist. Nun habe ich gelesen, dass das wohl öfter auftritt und dass das nach Erneuerung der Zierleiste auch wiederholt aufgetreten ist. Es sieht eigentlich nicht schlimm aus, der Riss ist gerade und durchgehend. Hat es einen Sinn, das machen zu lassen? Hat das jemand machen lassen, ohne dass es wieder auftrat? Meine Theorie ist, dass das sinnlos ist, weil die Franzosen das Material sicher nicht geändert haben. Meine Angst hingegen, dass es reinregnet oder die Elektronik Schaden nimmt. Kann jemand was dazu sagen?


zuletzt bearbeitet 04.08.2011 00:16 | nach oben springen

#2

RE: Riss in Heckklappen Abdeckung

in Technische Details 30.07.2011 23:39
von Andreas • Gründungsmitglied | 2.928 Beiträge | 11193 Punkte

Vergiss es. Meins war schnell gerissen, wurde ausgetauscht, bis zum nächsten Riss dauerte es nur etwas länger. Einen Lackdoktor fragen. Der macht Dir etwas elastisches hinein, das dann auch lackiert werden kann. Wenn einmal ein Riss drin ist, wird es nicht weiter reissen. Die Spannung ist dann weg.


Grüße aus
♪♫♪♫ __B_E_R__╔╦╦╦╦╗__L_I_N__ ♪♫♪♫
Andreas
nach oben springen

#3

RE: Riss in Heckklappen Abdeckung

in Technische Details 31.07.2011 14:49
von Karin • Gründungsmitglied | 457 Beiträge | 1314 Punkte

Menne sagt, das liegt an der Verklebung. Die Spannung kann nirgendwo hin.


Eure Karin
(die die Rechtschreibreform ignoriert, mit Bitte um Verständnis)

nach oben springen

#4

RE: Riss in Heckklappen Abdeckung

in Technische Details 01.08.2011 08:43
von DieterB • Stammgast | 90 Beiträge | 179 Punkte

Malt den Teufel nicht an die Wand, äh - ans Plastik. Bei uns ist nichts zu sehen.

nach oben springen

#5

RE: Riss in Heckklappen Abdeckung

in Technische Details 01.08.2011 09:28
von Blizzer • Gründungsmitglied | 373 Beiträge | 1871 Punkte

Mein Lackdoktor hat mir eine flexible Masse in schwarz hineingespritzt und alles schön glatt verspachtelt. Er meint, das sei kontruktionsbedingt, der Kleber sei nicht elastisch genug, um bei schnellen Temperaturwechseln nachzugeben. Was er gemacht hat sieht sehr gut aus, klebt nicht und man fühlt es kaum. Ich habe echt keinen Bock auf ein neues Dach, bei mir ist nämlich alles schön dicht.


zuletzt bearbeitet 01.08.2011 09:29 | nach oben springen

#6

RE: Riss in Heckklappen Abdeckung

in Technische Details 01.08.2011 22:42
von SB123 • Foreninventar | 215 Beiträge | 605 Punkte

Der Freundliche sagte mir, dass die Art der Verklebung geändert wurde und die Klappe ein Facelifting in Form einer anderen Materialzusammensetzung erfuhr. Eines von beiden bewirkt, dass die Reklamationen von gerissenen Zierleisten seit 2008 zurückgegangen sind. Die Kratzer auf der Zierleiste durch das Zurückfahren des Daches auf die Heckscheibe sollen auch nicht mehr entstehen.


Viele Grüße aus Hagen

nach oben springen

#7

RE: Riss in Heckklappen Abdeckung

in Technische Details 01.08.2011 22:54
von Andreas • Gründungsmitglied | 2.928 Beiträge | 11193 Punkte

Zitat von SB123
Die Kratzer auf der Zierleiste durch das Zurückfahren des Daches auf die Heckscheibe sollen auch nicht mehr entstehen.


Stimmt! Klick!


Grüße aus
♪♫♪♫ __B_E_R__╔╦╦╦╦╗__L_I_N__ ♪♫♪♫
Andreas
nach oben springen

#8

RE: Riss in Heckklappen Abdeckung

in Technische Details 04.08.2011 01:44
von SB123 • Foreninventar | 215 Beiträge | 605 Punkte

Kannst Du das mal fotografieren?


Viele Grüße aus Hagen

nach oben springen

#9

RE: Riss in Heckklappen Abdeckung

in Technische Details 21.08.2011 23:33
von Andreas • Gründungsmitglied | 2.928 Beiträge | 11193 Punkte

Zitat von Blizzer
Mein Lackdoktor hat mir eine flexible Masse in schwarz hineingespritzt und alles schön glatt verspachtelt. Er meint, das sei kontruktionsbedingt, der Kleber sei nicht elastisch genug, um bei schnellen Temperaturwechseln nachzugeben. Was er gemacht hat sieht sehr gut aus, klebt nicht und man fühlt es kaum. Ich habe echt keinen Bock auf ein neues Dach, bei mir ist nämlich alles schön dicht.


Das kann funktionieren, muß aber nicht. Wenn ich mich recht entsinne, wurde die Zierleiste bei sandbeige einmal während der Garantie getauscht. Dann war 5 Jahre Ruhe, aber es passierte dann doch wieder. Am besten, man findet sich damit ab oder fährt zu einem Aufbereiter/ Lackdoktor. Die wissen, was man hineinspritzen kann. Wenn man es hart verspachtelt passiert das gleiche wie bei altem Holz. Es reißt woanders, dann hat man statt einem Riss zwei. Die Citroen Werkstatt meinte übrigens, daß dadurch die Elektronik nicht beeinträchtigt würde und kein Wasser in den Kofferraum käme. Das kann ich so weit bestätigen. Ich habe nämlich nichts dran machen lassen. Der Wagen war dicht. Es sei denn, ich habe die Gummidichtungen verschmutzen lassen.


Grüße aus
♪♫♪♫ __B_E_R__╔╦╦╦╦╗__L_I_N__ ♪♫♪♫
Andreas
zuletzt bearbeitet 21.08.2011 23:33 | nach oben springen

#10

RE: Riss in Heckklappen Abdeckung

in Technische Details 21.08.2011 23:38
von Andreas • Gründungsmitglied | 2.928 Beiträge | 11193 Punkte

Zitat von SB123
Der Freundliche sagte mir, dass die Art der Verklebung geändert wurde und die Klappe ein Facelifting in Form einer anderen Materialzusammensetzung erfuhr. Eines von beiden bewirkt, dass die Reklamationen von gerissenen Zierleisten seit 2008 zurückgegangen sind. Die Kratzer auf der Zierleiste durch das Zurückfahren des Daches auf die Heckscheibe sollen auch nicht mehr entstehen.


Das glaube ich nicht. Vielleicht hat man die Art der Befestigung geändert und elastischeren Kleber verwendet, aber an anderes Materiak glaube ich nicht. Ich werde es sehen. Entweder passiert das beim Charleston auch oder nicht. Man könnte ja mal eine Umfrage machen, bei wem es passiert ist. Allerdings weiß niemand, wer von den angemeldeten Mitgliedern das Fahrzeug überhaupt noch fährt. Die meisten haben sich schon ewig nicht mehr eingeloggt.


Grüße aus
♪♫♪♫ __B_E_R__╔╦╦╦╦╗__L_I_N__ ♪♫♪♫
Andreas
nach oben springen

#11

RE: Riss in Heckklappen Abdeckung

in Technische Details 23.08.2011 13:30
von Carmen • Stammgast | 99 Beiträge | 171 Punkte

Eine Sache kann ich noch beisteuern. Es hat nur indirekt mit dem Riss zu tun. Die Werkstatt sagte mir, dass früher ein spröder Kleber benutzt wurde. Der gab nicht nach und diente gleichzeitig als Dichtung. Risse in dem Kleber zogen Risse in der Zierleiste nach sich. War beides gerissen, kam auch Wasser in den Kofferraum. Deshalb haben sie bei betroffenen Autos flexiblen Kleber und eine dünne Gummidichtung (nicht von Citroen) verbaut. Das ist eine Individuallösung von meiner Werkstatt, die uns empfohlen wurde. Der Riss, eigentlich 2, wurde mit Silikon für den Bootsbau ausgefugt.

Mehr haben wir nicht machen lassen weil das Auto dicht ist. Wenn es so weit ist machen wird das selber!

zuletzt bearbeitet 23.08.2011 13:31 | nach oben springen

#12

RE: Riss in Heckklappen Abdeckung

in Technische Details 05.11.2011 17:58
von Lucifer • Stammgast | 67 Beiträge | 111 Punkte

passiert das bei den neuen auch noch?

nach oben springen

#13

RE: Riss in Heckklappen Abdeckung

in Technische Details 05.11.2011 19:05
von Andreas • Gründungsmitglied | 2.928 Beiträge | 11193 Punkte

Keine Ahnung, werde ich sehen.


Grüße aus
♪♫♪♫ __B_E_R__╔╦╦╦╦╗__L_I_N__ ♪♫♪♫
Andreas
nach oben springen

#14

RE: Riss in Heckklappen Abdeckung

in Technische Details 07.11.2011 16:10
von smarti • Fortgeschrittener | 29 Beiträge | 65 Punkte

Das Problem besteht bei meinem 2003 wohl nicht. Oder es wurde schon mal repariert.


Servus

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Datmike
Forum Statistiken
Das Forum hat 1410 Themen und 12136 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :


Besucherrekord: 89 Benutzer (27.10.2012 10:29).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen