Zum Forum


#1

Rezepte der Saison

in Kraftstoff 21.07.2004 10:49
von madeira • Stammgast | 194 Beiträge | 202 Punkte
Hallo liebe Leute,
mein Problem - unser Garten.
Zur Zeit sind es die Zuchinis.
Ich könnte mal so neue Ideen gebrauchen.
Also hier mein momentanes Standartrezept:

leider ohne Mengenangaben da ich immer nach Nase koche

Also die "Minizuchini" waschen,quer in Streifen schneiden und aushölen so da Ringe entstehen. Gehacktes(für Kalorienzähler - Rinderhack) würzen nach belieben. Ich nehme Pfeffer,Salz,Zwiebeln und Koblauch.Die Masse in die Ringe füllen. Diese dann in eine Auflaufform legen mit einer Mischung aus Sahne(nehme ich gern reichlich), Ketchup und Tabasko übergießen. Das ganze mit geriebenen Emmentaler überstreuen und ab in den Ofen je nach Größe der Zuchini etwa eine halbe bis dreiviertel Stunde - fertig


ich finde es einfach, schnell und lecker.

Aber es muß doch noch was anderes geben!!!!


Liebe Grüße


Doreen

nach oben springen

#2

Rezepte der Saison

in Kraftstoff 21.07.2004 11:06
von Steffi (gelöscht)
avatar
Ich mag besonders gerne Zucchini als Antipasti. Dazu schneide ich die Zucchini in ganz feine Scheiben und brate sie in Olivenöl mit gehacktem Knoblauch und zerkleinerten roten Chilischoten (Menge nach Geschmack, ich mag es gerne 'feurig') von beiden Seiten scharf an, bis sie leicht gebräunt sind. Gegen Ende der Bratzeit werden sie noch gesalzen.

Aus der Pfanne nehmen und auf Küchenrolle etwas entfetten. Schmeckt super mit Fladenbrot und anderen Antipasti, wir essen dazu noch luftgetrocknete Salami, Parma- oder Serranoschinken, eingelegte Flusskrebse oder Scampi.

Auf die gleiche Art, dann noch mit zusätzlich gehackten Zwiebeln mache ich auch (kleine) Champignons.

Und mein Lieblings-Antipasti-Rezept:

Auberginen in Würfel schneiden und in Olivenöl braten (mit etwas Chili und Salz). Auf Küchenkrepp entfetten. Danach gehackte Tomaten in der Pfanne mit den Auberginenwürfeln weitergaren, gehackten Koblauch dazu, etwas Tomatenmark um den Tomatengeschmack zu intensivieren und nach Geschmack mit Balsamessig und Pfeffer und Salz abschmecken.

Alle Antipasti kann man noch mit frischem Basilikum würzen - aber erst nach der Garzeit zugeben.

LG
Steffi

nach oben springen

#3

Rezepte der Saison

in Kraftstoff 21.07.2004 11:06
von Isa_Ulrich • Stammgast | 281 Beiträge | 359 Punkte
Super einfach, super billg:

Zucchini längs schlitzen, würzigen Käse (Camembert, aber auch Schnittkäse geht) rein - in Folie wickeln - ab auf den Grill!

Dann nach Geschmack würzen (könnte mit provençalische Kräuter vorstellen, aber auch Raclettegewürz).

Zu dem Ganzen einen duftigen Weißwein (finden zwar manche langweilig, aber warum nicht mal wie unsere Großeltern einen Gutedel - oder natürlich einen Riesling).

Kulinarisch-hungrige Grüße

Ulrich

nach oben springen

#4

Rezepte der Saison

in Kraftstoff 21.07.2004 11:53
von sinovelo | 902 Beiträge | 965 Punkte
Zucchini, Paprika, Tomaten (eventuell noch Möhren) kleinschneiden. Etwas Olivenöl, frisch gemahlenen Pfeffer und Provence-Kräuter drüber. Fünf Minuten in die Mikrowelle. Fertig.

nach oben springen

#5

Rezepte der Saison

in Kraftstoff 21.07.2004 11:58
von sinovelo | 902 Beiträge | 965 Punkte
...ansonsten, Doreen, wenn du wirklich reichlich zuviel Gemüse hast, dann kannst du Papier draus machen. Das sieht wunderbar aus:



Wie es geht, steht hier: http://www.wdr.de/tv/ardheim/archiv/020203_4.phtml

Da ich in Ermangelung eines Gartens das Gemüse dazu erstmal kaufen müsste, hab ich es allerdings noch nicht selber probiert.

nach oben springen

#6

Rezepte der Saison

in Kraftstoff 23.07.2004 02:04
von Andreas • Gründungsmitglied | 2.895 Beiträge | 10998 Punkte

Zitat:

Steffi schrieb am 21.07.2004 11:06
Ich mag besonders gerne Zucchini als Antipasti. Dazu schneide ich die Zucchini in ganz feine Scheiben und brate sie in Olivenöl mit gehacktem Knoblauch und zerkleinerten roten Chilischoten (Menge nach Geschmack, ich mag es gerne 'feurig') von beiden Seiten scharf an, bis sie leicht gebräunt sind. Gegen Ende der Bratzeit werden sie noch gesalzen.

Aus der Pfanne nehmen und auf Küchenrolle etwas entfetten. Schmeckt super mit Fladenbrot und anderen Antipasti, wir essen dazu noch luftgetrocknete Salami, Parma- oder Serranoschinken, eingelegte Flusskrebse oder Scampi.

Auf die gleiche Art, dann noch mit zusätzlich gehackten Zwiebeln mache ich auch (kleine) Champignons.

Und mein Lieblings-Antipasti-Rezept:

Auberginen in Würfel schneiden und in Olivenöl braten (mit etwas Chili und Salz). Auf Küchenkrepp entfetten. Danach gehackte Tomaten in der Pfanne mit den Auberginenwürfeln weitergaren, gehackten Koblauch dazu, etwas Tomatenmark um den Tomatengeschmack zu intensivieren und nach Geschmack mit Balsamessig und Pfeffer und Salz abschmecken.

Alle Antipasti kann man noch mit frischem Basilikum würzen - aber erst nach der Garzeit zugeben.

LG
Steffi








Hallo Steffi,

GENAU, DAS IST ES! So mag ich sie auch am liebsten, das Rezept von Doreen hört sich auch lecker an, aber das wär mir zu kalorienreich. Ich versuche immer Sahne durch Milch zu ersetzen, das geht ganz gut. Von Light-Produkten halte ich nichts, aber ich achte auf nicht zu hohe Fettanteile. Völlig inkonsequent ist natürlich meine Sucht nach Vanilleeis mit Apfelmus


nach oben springen

#7

Rezepte der Saison

in Kraftstoff 23.07.2004 08:35
von madeira • Stammgast | 194 Beiträge | 202 Punkte
Hallo Steffi,
Deine Antipasti werden am Wochenende probiert. Und ich habe noch eine tolle Seite gefunden nicht nur für die Zucchini

www.chefkoch.de


oberlecker und interessant.

@ Andreas soooooviele kalorien sind nun auch nicht dabei. Was lecker ist kann doch nicht immer dickmachen - Essen mein ich


liebe Grüße


Doreen

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Swisspluriel
Forum Statistiken
Das Forum hat 1390 Themen und 12056 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :


Besucherrekord: 89 Benutzer (27.10.2012 10:29).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen