Zum Forum


#1

AutoBILD

in Familienbande 08.07.2005 16:03
von sinovelo | 903 Beiträge | 970 Punkte
Gestern hatte ich einen längeren Aufenthalt am Frankfurter Bahnhof, da habe ich mir eine AutoBILD - Zeitschrift gekauft, denn auf dem Titelbild war ein knallroter Pluriel als Teilnehmer eines Vergleichstests.

Im Test hat er den letzten Platz belegt - bei durchaus eingestandener Sympathie. Gute Laune sollte man eigentlich nicht vergleichstesten, und genaugenommen ist der Pluriel ja auch kein richtiges Cabrio.

Aber hier braucht man ja nicht groß zu argumentieren, jeder hat ja seine Entscheidung schongetroffen.

Viel interessanter waren zwei andere Artikel:

1) Da kann man das kultigste Auto aller Zeiten wählen. Klar, die Ente ist dabei und auch der 11CV. Mir völlig unverständlich: Die DS fehlt. Wahrscheinlich passt eine Marke wie Citroën nicht in eine solche Abstimmung, wo je Hersteller maximal zwei Modelle nominiert werden. Natürlich würde ich die Ente wählen, wobei richtig kultig ist ja eigentlich die Ami6.

2) Ein Artikel beschäftigt sich intensiv mit all den elektronischen Helferlein, die demnächst noch auf uns zukommen. "Drive by wire" - so wie im Airbus. Als Beispiele für die Anwendung tauchten auffallend viele Experimentalfahrzeuge von Citroën auf: Ein C5 mit "Joysticklenkrad" ein C3 mit Einparkhilfe (sehr cool!) und die AFIL-Lösungen, die es heute schon gibt.

Wenn mann dann noch Spaß hat an der hervorragenden Qualität der Abbildungen (Tiefdruck, lecker!), dann scheinen die 1,20 € ganz gut angelegt.

Mit ein bisschen warten kommen wahrscheinlich die Artikel auch zu www.autobild.de

nach oben springen

#2

AutoBILD

in Familienbande 09.07.2005 20:04
von Claus | 1.083 Beiträge | 1795 Punkte
Hallo Henning,

die Berichte in Auto-Bild zu berücksichtigen halte ich für übertrieben. Als mittlerweile 49-jähriger habe ich die Entstehung dieses Phänomens sehr bewußt erlebt und kann bis heute aufrecht stehend behaupten, daß wieitestgehend nichts dahinter steht. Motorjournalistische Nullen mit allgemeinem Schreibtalent sind es, die sich bei AB austoben dürfen.

Daß der Pluriel im Cabriotest bei denen den letzten Platz belegt wundert mich nicht mal ansatzweise.

Ein weiterer Beweis für die Richtigkeit meiner These ist das Fehlen der DS in den Auswahlmöglichkeiten 'kultigste Autos'. Hier zeigt sich einfach das knapp über der Nulllinie angesiedelte Niveau.



Mit freundlichen Grüßen

Claus

nach oben springen

#3

AutoBILD

in Familienbande 11.07.2005 07:27
von Helmut • Foreninventar | 586 Beiträge | 618 Punkte
Hallo alle,

Mit Autotests bin ich da auch recht vorsichtig. Da ich zu "Sprint- und Drag-Race-Zeiten" auch mal viel Presse gemacht habe (Berichte als sogen. "Freier") hab ich so mit bekommen, wie mancher"Test" entstanden ist, wenn die Marke des Autos oder des Motorrades was "Sieger" werden sollte alle Presse zu einem schönen Wochenende vor dem Test einläd und das jeweilige Fahrzeug intensiv vorstellt.

Oder unsere Bonner Tageszeitung hat vor kurzem die ADAC "Zuverlässigkeits-Wertung" (wo die Japaner auf einmal so schlecht da stehen) total zerissen. Audi, BMW ,VW und einige andere Deutsche Marken lassen alle Garantieschäden durch eigene Händler bei Pannen abholen, während nahezu alle japanischen Marken den ADAC als "Garantieabschlepper" haben und diese Pannen dann mit in die Statitik kamen, bei den anderen (vorgenannten) - mit teilweise hohem Pannenanteil - aber nicht !! Dies hat der ADAC dann auch so halbwegs zugestanden !

Anderes Beispiel, letzter ADAC Test der neunen "billig"-Kleinwagen ! Beim Fox wird das Thema Schutz der Fussgänger beim Aufprall gar nicht gewertet !! Bei allen andern jedoch , aber der Fox ist der Sieger im Test ! "Der 400 Meter-Läaufer küzte in der Kurve ab und war somit Schnellster und Sieger!"

Claus, aus diesem Grund lese ich die Test's oder auch Autozeitungen eigentlich gar nicht !

Im Urlaub kernten wir einen freischaffenden KFZ Gutachter kennen der früher mal beim TÜV war und heute solche HU's, Eintragungen usw . als "Freier" macht. Sei Büro hält alles so etwas nach und bei denen ist z.ZT. das unproblemtischte Auto auf dem Mark - nein nicht Toyota - sondern Honda liegt dort vor Toyota und anderen Japaner !! Sogar Citroen kommt bei denen recht gut weg, wenn die nicht so eng verbaut wären !!

Technische Grüsse aus Bonn Helmut

nach oben springen

#4

AutoBILD

in Familienbande 11.07.2005 10:12
von sinovelo | 903 Beiträge | 970 Punkte
tsss,

vielleicht ist es bei mir berufsbedingt: Wenn ich Zeitungsmeldungen lese, insbesonders "Verbraucherinformationen", dann läuft im Innern parallel ein Film ab.

Wie hoch ist der Werbeetat? Eignet sich der Artikel für einen Sonderdruck? usw. usw.

Wenn man dann alles zusammen nimmt, dann formt sich doch meist ein schlüssiges Bild.

Außerdem vertraue ich dann am Ende doch immer noch meinem eigenen Urteil am meisten. Und daher sind solche Testergebnisse eher im Bereich 'Unterhaltung' angesiedelt, als im Rahmen dessen, was mich beeinflussen könnte.

TV-Tip:

Gestern abend beim hektischen Verlassen der ARD (Frau Christiansen ) bin ich bei BBC World gelandet. Da gab es einen richtig prima Auto-Vergleichstest!

Drei Kandidaten: Peugeot 1007, Honda Jazz, Renault Modus.

Der Gag: Die Tester haben ihre - teils reichlich betagten - Mütter zum Testen angeheuert. Köstlich! Da ging es zunächst z.B. um die Bedienung und Handlichkeit. Interessant: Was uns jungen Hüpfern (inkl. Helmut) nicht so viel ausmacht, z.B. eine hohe Ladekante, brachte die alten Damen ziemlich in Verzweiflung. Dann gab es tolle Aufnahmen, wie die Ladies auf abgesperrtem Gelände die möglichen Höchstgeschwindigkeiten testeten und dabei wild um die Kurven fegten.

Die haben auch eine lustige Website: www.topgear.com (das Print-Magazin zur TV-Sendung)

Den Vergleichstest mit den Omas hab ich da nicht gefunden, aber z.B. das hier:

Carbage - Modded cars can be cool - and sometimes they can be done so tastelessly that the owner deserves to be publicly ridiculed.




nach oben springen

#5

AutoBILD

in Familienbande 11.07.2005 11:26
von Helmut • Foreninventar | 586 Beiträge | 618 Punkte
jojo Henning,

Da warst du ja auf der richtigen Seite gelandet, wo man die Einstellung zum Auto deutlich erkennen kann (die schau ich mir öfters an, besonders bei Sportwagentests, echt lustig was die so alles testen und doch auch informativ!) ! Dem Deutschen ists "heilige Blechle" eben am wichtigsten (z.B. wöchentliche Wäsche, vielleicht öfters als bei manchem Besitzer!) und da hört "beim Michel" nun jeder Spass auf. Die Briten nehmen das mit ihrer eigen Art von Humor und machen somit auch noch einen Autotest richtig "interessant"! Aber ist es denn so abwägig mal den echten "Verbraucher" testen zu lassen ?? Und das bei einem Handling was sicher sonst nirgendwo besonders getestet wird : z.B.- Ladekannte !?

Das sind eben die feinen Unterschiede, von Deutschen zu anderen. Wie sagte mir mal ein Ford-Manager : "Der Deutsche ist der schwierigste Autokunde ! Hat der Nachbar einen 1250 ccm Motor muss man natürlich einen 1300 ccm Motor haben usw."

Und wo kommt die ganze irre "tiefer, breiter Szene" ? Gibt es woanders auch aber nirgendwo so wie in D ! Meine Meinung zum Auto ist ja bekannt: für A nach B reicht es aus 4 räder zu haben, ein Dach und Motor - eben Ente ! Für die Piste dann eben ein "Rennerle", der muss dann auf der Strasse eben auf den Hänger an der Ente !

Alles "verdiente" nur für's Auto ?? Nö da gibt es schönere Dinge ! Und in meinen Augen wichtigere !

The very best from Bonn Mac Helmut

nach oben springen

#6

AutoBILD

in Familienbande 12.07.2005 09:50
von manurtb (gelöscht)
avatar
Helmut, Du hast noch nicht die Tiefer, Breiter Szene in Amerika angeschaut, oder?
Was dort abgeht ist noch viel irrer, als bei uns.

nach oben springen

#7

AutoBILD

in Familienbande 12.07.2005 12:58
von Helmut • Foreninventar | 586 Beiträge | 618 Punkte
Hallo Manu,

Aus der Szene-Sprint and Dar-Race - komme ich ja ein bischen (zwar mit Motorrädern), ABER is nich in den USA ! Is noch mehr und wilde, aber disziplinierter r !!

Vorne : tiefer, breiter
Hinten : noch breiter aber auch noch höher
Innen (Motor/Technik) : PS ohne Ende

und dann 55 mph !! Und die halten sich auch dran !! Bis.......
Fritags abends geht es dann los auf den Drag-Strips, 25 $ Startgeld für Autp ,Fahrer und einen Helfer (war '86/87 zumindest so) und dann - da stimmt das was du schreibst absolut !
Da alssen die Damen und Herren dann die "Sau raus" ! Auch für Zuschauer echte Highlight - wenn mann Autos mag ! Oder aber, dass meinst Du bestimmt auch, die Hot-Rod's z.T. auch auf der Strasse, so 50-er-Jahre Stil, vorne-hinten wie vor beschrieben ! Reifen ohne "Kotflügel"- Top gepflegt !

Ist alles eine andere Welt, aber schön (Auch wenn hier richtig viel Sprit verbraten wird) !

Aber auch Voricht !! Die Polizei (meist Highway-Patrol) fährt auch solche Autos !! Selbt gesehen, wie ein Ponitac-Firebird - vorne tief und hinten hoch mit "fettren Schlappen" einen anderen jagte und zwei hHügel weiter sein rotes Licht aufsetzte und den (wahrscheinlich) 100 mph-Fahrer abkassierte !

Best from sunny Maryland (da war ich damals) Helmut

PS die Sommerwochenende war ich meist auf irgendeinem Darg-Strip dort. Bestgesehen Zeit war ein Funny-Car mit fast 4.000 PS (standzeit des Motors etwa 10 min !) mit 4,8 sec oder so von 0 auf irgendwas um 380 km/h auf einer 1/4 Meile - ich muss da mal die alten Bilder nachschauen !

nach oben springen

#8

AutoBILD

in Familienbande 17.11.2005 09:16
von Helmut • Foreninventar | 586 Beiträge | 618 Punkte
Und hier was Neues von einer anderen Marke über einen Test, den Autobild schreiben wollte :

Wer dann gestern Abend „Stern-TV“ gesehen hat bekam dort ausführlich gezeigt, das auch die Käuufer „grosser Marken“ (in diesem Fall Mercedes Benz) kräftig verarscht werden.

Die grosse S-Klasse – in diesem Fall war es ab 60.000 Euro – kann man mit einem Radarsystem ausrüsten lassen, welches bei dichtem Nebel einen Stau registriert und warnt. Wenn man dann bremst schaltet der Bremsassistent auf Höchstleistung und bringt das Fahrzeug schnellstens zum stehen. Bei dem vorgestellten Test stand das Fahrzeug dann im Heck des stehenden Fahrzeuges – der etwas billigeren Klasse. Man hat das ganze dann mehrfach neu probiert (ohne weitere Autos nur auf freier Piste) und festgestellt, dass das Warnsignal immer dann anging, wenn das Fahrzeug quasi im Heck des anderen stand. Dann kam der Kommentar des Firmensprechers : „Der Fahrer hat dann immer zu spät gebremst ! Und die Tests waren ja in einer halle und die Elektronik wurde durch Kameras usw. gestört.“ (Ich hab dann aber schnell ausgemacht und meine Teil gedacht)

Also was nützt mich teuere Technik, wenn es doch auf den Fahrer ankommt !! Da bleibt es mir wieder nur zu sagen, fahr einfach umsichtig und vertrau dem ganzen elktronischen Scheiss nicht.

Wie sagte noch der alte Bosch : Mechanik, die ich sehen und erkennen was da passiert, die Elektronik macht was sie will und ich hab keinen Einfluss drauf.

Also lasst uns nicht so sehr um unsere kleinen „Zipperlein“ am Plurie sorgen ! (Ausgenommen sich natürlich Wassereinbrüche, nicht funktionieren der Schliessanlage o. ähnl. ) Wir haben da mit unserem roten wirklich Glück bisher !!

Grüsse aus Bonn Helmut

nach oben springen

#9

AutoBILD

in Familienbande 17.11.2005 10:33
von sinovelo | 903 Beiträge | 970 Punkte
na, dazu muss ich jetzt doch was schreiben....

1) In Berlin fahren neue Modelle von DaimlerChrysler immer schon eine Weile vor dem offiziellen Start rum. So habe ich schon im Sommer eine ungetarnte neue S-Klasse gesehen. Die Schüssel kommt daher wie ein aufgeplusterter Ford Focus der ersten Bauserie. Einfach nur billig. Ich mochte die Benzen noch nie so recht, aber man muss den alten Serien zumindest zugestehen, dass sie etwas trutzburghaftes verkörperten. Damit war die Marktposition gefestigt: Für Eleganz waren ja Jaguar und Citroën zuständig.

2) Nach dem Elektronik-Debakel mit der gegenwärtigen E-Klasse wollte Mercedes ja nur noch absolut notwendige Schaltkreise einbauen. Das war ja wohl erstmal nichts.

3) Mit tiefstehender Sonne im Rücken bin ich am letzten Samstag von Freiburg aus in Richtung Heimat gefahren und bei 145 km/h auf der Überholspur ist es dann dazu gekomen, dass ich wohl nicht rechtzeitig wahrgenommen hatte, dass der Fahrer vor mir abbremsen musste. Kurz: Der Bremsassistent "schlug zu" (erkennbar daran, dass sich die Warnblinkanlage einschaltete). Das ist schon sehr beeindruckend! Und wer weiß, wie nah ich dem vorausfahrenden Wagen noch gekommen wäre...

Wenn solche elektronischen Hilfen funktionieren, dann ist das mehr wert als ein paar zusätzliche PS oder breite Alu-Schluffen.

nach oben springen

#10

AutoBILD

in Familienbande 17.11.2005 16:02
von Helmut • Foreninventar | 586 Beiträge | 618 Punkte
Ja Henning,

Funktionieren müssen die Dinger alle schon !! Aber bevor das nicht so sicher ist sollte man sich nicht so weit "raushängen".

Und Deinen Geschmak an den "fetten" kann ich teilen schön sind die nicht, wenn ich da den neuen C6 sehe oder einen Blick nach Italien werfe auf den neuen Alfa, da ist bei beiden so richtig das bischen "Pep" drin was ein Auto dann schick macht !!

Grüsse aus Bonn Helmut

nach oben springen

#11

AutoBILD

in Familienbande 19.11.2005 11:35
von sinovelo | 903 Beiträge | 970 Punkte

Zitat:

Helmut schrieb am 17.11.2005 16:02
... Aber bevor das nicht so sicher ist sollte man sich nicht so weit "raushängen" ...








Im großspurigen Auftreten sind wir doch Weltmeister! Das darfst du unseren Landsleuten nicht nehmen.

Nun, es soll ja Leute geben, die bei solchen Rohrkrepierern eine klammheimliche Freude empfinden.... Hahahaha

Wenn solche Systeme allerdings Unbeteiligte mitschädigen (Turbo-Rolf für alle!), dann hört der Spaß auf.

Ich könnt jedenfalls gut darauf verzichten, daß mir so'n Schlitten hinten in BOB reinknistert, weil der Fahrer sich auf seine Systeme verlässt und lieber Zeitung liest.


nach oben springen

#12

AutoBILD

in Familienbande 20.11.2005 06:43
von yoyo • Stammgast | 188 Beiträge | 234 Punkte
Die neue Nebel-Bremshilfe kann sich sowieso nur noch die gutbetuchte Manager/Rentner-Klientel in Köln-Hahnwald u nd sonstwo leisten, die zwar bei Nebel sowieso nicht fährt, aber abends beim Heimkommen und Reinrauschen in die Automatiktor-Doppelgarage nicht die von den Kids Jointnebel-Geschwängerte Luft erwartet und somit rechtzeitig vor Muttis teurem Trekkingrad zum Stehen kommt..... Uaaah.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Katjaa**
Forum Statistiken
Das Forum hat 1395 Themen und 12086 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :


Besucherrekord: 89 Benutzer (27.10.2012 10:29).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen